Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Beckedorf Fusion ist abgewendet
Schaumburg Lindhorst Beckedorf Fusion ist abgewendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 21.07.2016
Rolf Bahlmann
Anzeige
BECKEDORF

Damit ist die Fusion mit einem anderen Ortsverband abgewendet. Zum regulären Neuwahltermin im vergangenen Jahr und auch später konnte kein Vorsitzender gefunden werden. Horst Schlüter führte seit dem den Ortsverband ein Jahr lang kommissarisch.

Jeder frage sich sicher, was es Neues gebe im Ortsverein, begrüßte Bahlmann 30 Mitglieder zur Halbjahresversammlung des SoVD Beckdorf. Bahlmann im Dorfgemeinschaftshaus humorig:„Das Neue bin ich.“ Vor knapp acht Wochen sei er in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Bahlmann: „Ich habe mich gern zur Verfügung gestellt.“ Mit der Thematik des Sozialverbandes sei er vertraut. Der ehemalige Beckedorfer Bürgermeister ist beruflich bei der Lebenshilfe in Nienburg tätig. Und er sei Ur-Beckedorfer, so Bahlmann. Er freue sich, dass alle weiteren Vorstandsmitglieder bereit seien, unter seinem Vorsitz aktiv zu sein. Bahlmann: „Das Team ist das Entscheidende.“

Auflösungen sollen verhindert werden

Er sei erleichtert über die Abwendung der Fusion. Vor ein paar Wochen habe der 400 Mitglieder zählende SoVD Ortsverband Wunstorf mit dem OV Neustadt fusionieren müssen, weil sich kein Vorsitzender gefunden hatte. Entstanden sei ein Gebilde mit 1000 Mitgliedern. Das sei notwendig gewesen, aber, so Bahlmann, „bei Zusammenschlüssen geht immer ein wenig Identität und Gemeinsamkeit verloren“. Und diese sei das Allerwichtigste in einem Ortsverein.

Auf Kreisebene sei man sehr bemüht, Auflösungen zu verhindern. Regionen würden gegründet, um Ortsvereinen Unterstützung zu geben, zum Beispiel, um Reisen zu organisieren oder Referenten zu engagieren. Beckedorf gehört zur Kreisregion Mitte.

Bahlmann dankte Horst Schlüter für dessen Engagement. Der Kreisverbandsvorsitzende Winfried Lange wies auf das 100-jährige Bestehen des SoVD im kommenden Jahr hin: „Das Jubiläum geht uns alle an.“ Der Kreisverband sei der Sprecher aller 34 Ortsvereine. Und diese werde es auch in Zukunft geben, „dank einer quirligen Basis.“ sk

Anzeige