Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kinder- und Jugendheim in alter Schule?

Beckedorf Kinder- und Jugendheim in alter Schule?

Seit gut anderthalb Jahren steht die alte Grundschule in Beckedorf leer. Nach der Schließung des Schulstandortes hatte die Gemeinde schon einige Ideen für die Nachnutzung in Betracht gezogen – Seniorenwohnungen, Musikschule, Kinderbetreuung. Jetzt wird es erstmals konkret.

Voriger Artikel
Einbruch auf Pferdehof
Nächster Artikel
Debatte um Beckedorfer Schule fällt aus

Wenn die Politiker grünes Licht geben, könnte aus der alten Grundschule ein Heim für Kinder- und Jugendliche werden.

Quelle: kil

Beckedorf. Eine Investorengruppe hat offenbar großes Interesse bekundet, die Immobilie zu kaufen, um dort ein Kinder- und Jugendheim einzurichten.

Das teilt Bürgermeister Dieter Wall (SPD) auf Nachfrage unserer Zeitung mit, nachdem er die vergangenen Wochen noch ein großes Geheimnis aus diesen Plänen gemacht hatte. Nun berichtet er: Die Gespräche liefen seit rund einem halben Jahr. Politisch sei jedoch noch keine Entscheidung gefällt worden. Aber: „Wir befinden uns in der finalen Beschlussphase.“ Am 5. Oktober werde das Thema im Sozialausschuss vorbereitet. Am 15. Oktober ist der mögliche Verkauf Hauptthema der Gemeinderatssitzung.

Sollten sich die Politiker auf den Verkauf einigen, würde der Investor sofort loslegen wollen, sagt Wall, der sich bewusst ist, dass ein Kinder- und Jugendheim mitten im Dorf „ein brisantes Thema“ ist. Nicht jeder im Rat sei von der Idee begeistert, in unmittelbarer Nähe der Kindertagesstätte ein solches Heim zu eröffnen, meint der Bürgermeister. Schließlich sei ja auch mit „Problemkindern“ zu rechnen. Man habe auch Erfahrungsberichte über das bereits etablierte Kinderheim in Lüdersfeld eingeholt. Dieses liege allerdings weiter außerhalb der Ortsmitte als die alte Schule.

Wall persönlich würde das Vorhaben jedenfalls begrüßen. Die Kinder und Jugendlichen könnten dann auch die angrenzende Turnhalle nutzen. Das würde sich finanziell positiv für die Kommune auswirken, denn seit der Schließung der Grundschule entfalle die Nutzung durch die Schüler. Die Gemeinde könne das Geld ohnehin gut gebrauchen. Beckedorf rechnet für 2015 mit einem Haushaltsdefizit von rund 431000 Euro im Ergebnishaushalt und rund 330.000 Euro im Finanzhaushalt. Alternativen verfolge die Gemeinde derzeit nicht. Wall: „Wir haben selbst kein Geld, um dort irgendetwas herzurichten.“ kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Nachnutzung unklar

Wer wissen wollte, wie und wann es mit der leerstehenden Beckedorfer Schule weitergeht, ist am Montagabend enttäuscht worden. Die Lichter im Gemeindehaus blieben um 19 Uhr aus.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg