Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Krippe bisher nicht ausgelastet

Beckedorf / Mondschaukel Krippe bisher nicht ausgelastet

Der Beckedorfer Kindergarten Mondschaukel hat inzwischen die Krippengruppe um fünf auf 15 Plätze aufgestockt.

Voriger Artikel
Technik für Tüftler
Nächster Artikel
Technikfans tüfteln

Die Kindergartenkinder aus der Beckedorfer Mondschaukel fühlen sich wohl in ihren renovierten Räumen. 

Quelle: bab

Von Babette Jakobs

Beckedorf. Eine Auslastung ist zwar zurzeit nicht gegeben, aber „die Nachfrage steigt“, sagen Bürgermeister Dieter Wall (SPD) und Kindergartenleiterin Ulrike Meyer unisono. Bis zum Februar werden laut Anmeldungen zunächst elf Plätze belegt sein.

Die Beckedorfer seien die einzigen innerhalb der Samtgemeinde, die außer den beiden regulären Gruppen zusätzlich eine reine Krippengruppe anbieten können, wie Wall bestätigt. Es gebe zwar gemischte Gruppen in anderen Einrichtungen, aber keine Gruppe ausschließlich für Kinder unter drei Jahren. Aufgenommen werden in der Mondschaukel Kinder bereits ab einem Alter von sechs Monaten.

„Die können noch gar nicht laufen“, sagt Meyer zu den ganz Kleinen in der Mondschaukel. Deshalb hält sie die vom Land Niedersachsen angestrebte Personalaufstockung für sinnvoll, die eine dritte Kraft bei Krippengruppen vorsieht. „Eine dritte Krippenkraft muss her“, findet Meyer und verweist auf Nordrhein-Westfalen, wo dies bereits Usus sei. Wall will allerdings noch abwarten, bis die Details feststehen. „Bisher weiß noch keiner richtig bescheid“, sagt er, „warten wir erstmal ab, wie sich das entwickelt“.

Die vakanten Krippenplätze machen dem Bürgermeister keine Sorgen. Schließlich stünden diese nicht nur für den Beckedorfer Nachwuchs zur Verfügung. Kinder aus der gesamten Samtgemeinde und auch aus anderen Kommunen nimmt die Einrichtung auf. Wie Meyer berichtet, werden derzeit beispielsweise Kinder aus Lüdersfeld, Ottensen und Lindhorst betreut.
Wall kündigt an, das Kindergartenangebot noch flexibler gestalten zu wollen. Noch sei dies nicht spruchreif, weil das Konzept, das er ausarbeite, noch dem Rat vorgelegt werden müsse. Ihm schwebe aber eine tageweise Betreuung vor, für die es seiner Meinung nach ebenfalls Bedarf gibt.

Die Mondschaukel hat jetzt nicht nur mehr Krippenplätze zur Verfügung, sondern seit kurzem auch einen neuen Innenanstrich. Unter anderem mit der Hilfe vieler Eltern sei die Innenrenovierung bewältigt worden, wie Meyer berichtet. Zudem ist der Schaden in der Turnhalle gegenüber inzwischen vollständig behoben, sodass der Kindergarten diese wieder nutzen kann und das auch regelmäßig tut, wie die Leiterin sagt. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg