Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mondschaukel in Beckedorf plant um

Kita passt Konzept an Mondschaukel in Beckedorf plant um

Mit einem modifizierten Konzept will die Kindertagesstätte Mondschaukel aus Beckedorf den Bedürfnissen der Kinder und den Anforderungen der Pädagogik Rechnung tragen.

Voriger Artikel
Ferienspaß jetzt auch in Beckedorf
Nächster Artikel
Ziegen grasen an der B 65

Beckedorf (bab). Die Erzieher haben bei einer Dienstbesprechung den Rahmen abgesteckt. Wie Kita-Leiterin Ulrike Meyer erklärt, seien die Eltern in einem Brief über die Veränderungen informiert worden.
Das veränderte Konzept soll mehr Ruhe und Orientierung in den teiloffenen Betrieb bringen. Deshalb gebe es künftig keine getrennten Funktionsbereiche mehr. Dafür werden die Gruppenräume mit allen Spielmöglichkeiten ausgerüstet, beschreibt Meyer die Änderung. Spielgebiete sind etwa der Bauplatz, die Puppenwohnung, der Bilderbuchplatz und der Kreativbereich.
Wie der Kindergarten begründet, habe dies unter anderem mit den unterschiedlichen Vorlieben der Kinder zu tun. So gebe es einige, die einen starken Bezug zu ihrer Stammgruppe haben und die Gruppenräume nur ungerne verlassen. Andere hingegen blieben nur kurzweilig bei den jeweiligen Spielen und wechselten häufig zwischen den beiden Gruppenräumen. Dies erzeuge viel Unruhe. Vorteile bringe dies auch für neue Kinder, die eventuell zurückhaltender sind.
Zudem können die Erzieherinnen die Kinder effizienter beobachten und schneller Schlüsse über deren Interessen ziehen. Der Kindergarten verspricht sich dadurch eine Verbesserung der situationsorientierten Arbeit. Denn positive und negative Erlebnisse der Kinder könnten besser aufgegriffen werden.
Meyer, die seit rund einem Jahr die Mondschaukel leitet, ist zufrieden mit der Entwicklung innerhalb der Einrichtung. Die dritte Kraft in der Krippengruppe sei wirklich wichtig gewesen, meint die Leiterin. Insbesondere, weil Beckedorf Kinder schon ab einem Alter von einem halben Jahr aufnimmt. Bis zum Sommer werde die Krippe fast voll sein, schätzt Meyer. „Die Nachfrage nach Krippenplätzen steigt“, gibt die Leiterin ihren Eindruck wieder.
In den beiden Gruppen für die Kinder ab drei Jahren werden zurzeit 36 Jungen und Mädchen betreut, nicht nur aus anderen Orten, sogar aus anderen Samtgemeinden. Die Mondschaukel biete eben auch lange Öffnungszeiten von 7.30 bis 16.30 Uhr an, sagt Meyer. Außerdem böten sich viele Möglichkeiten auf dem großzügigen Gelände in ländlicher Umgebung. Sogar Haustiere hat die Mondschaukel. Mehrere Meerschweinchen leben in der Kita. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg