Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Mondschaukel in Bewegung

Kindergarten Mondschaukel in Bewegung

Der Beckedorfer Kindergarten Mondschaukel ist die erste Kita in Niedersachsen, die sich an dem Programm „Pakt“ beteiligt. Wie der Landkreis Schaumburg mitteilt, ist dieses Präventionsprogramm zur Gesundheitsförderung vom Universitätsklinikum Würzburg und der Krankenkasse Barmer entwickelt worden.

Voriger Artikel
Feuer im Motorraum
Nächster Artikel
Erfolgreich in 2016

Das Beckedorfer Kindergarten-Team, Vertreter des „Pakt“-Programms und des Landkreises sowie Beckedorfs Vize-Bürgermeister besuchen sogar am Wochenende den Kindergarten, um die Kita-Schützlinge für den Sport zu begeistern.

Quelle: bab

Beckedorf. Neun Erzieherinnen der Mondschaukel haben sich bei einem Wochenendseminar für das Projekt qualifiziert. Für die Kindergruppen in Beckedorf bedeutet das 30 Minuten zusätzliches Bewegungsprogramm pro Tag.

Die Voraussetzungen für die Umsetzung des Programms im Beckedorfer Kindergarten sind nach Meinung von Leiterin Linda Koevoet ideal. Nicht nur der Bewegungsraum in der Einrichtung und der große Garten um das Gebäude am Schulweg könne dafür genutzt werden. Die Gemeinde habe der Mondschaukel für vormittags auch freien Zugang zur gegenüberliegenden Turnhalle gewährt. Die Sportplätze liegen ebenfalls nur einen Steinwurf entfernt.

Anregungen für mehr Bewegung zu Hause

Die Sportwissenschaftlerin Carolin Hupp aus Würzburg, die die Fortbildung leitete, hatte zum Abschluss lobende Worte für das Kindergartenteam übrig. Es sei sehr engagiert und habe großen Einsatz bei der Ausbildung gezeigt, sagte sie bei der Übergabe der Zertifikate an die Kita-Belegschaft. Dennoch bleibe die Motivation zur Bewegung nicht allein Sache des Kindergartens. Die Eltern sollen ebenfalls in das Programm eingebunden werden. So gebe es auch kleine Bewegungshausaufgaben für Zuhause, wie Silke Weibels, beim Landkreis Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen, erklärte. Weibels hatte sich die Fortbildung ebenfalls angeschaut, um gegebenenfalls andere Kindergärten über die Möglichkeiten von „Pakt“ zu informieren. Die Eltern bekommen eine entsprechende Broschüre in die Hand, die Informationen zu dem Programm und Bewegungsanregungen erhält.

Wichtig für kognitive Entwicklung

Barmer-Bezirksgeschäftsführer Torsten Eichmann betonte die Notwendigkeit solcher Konzepte. „Die Bewegung von Kindern ist über die Jahre wesentlich weniger geworden. Das führt dazu, dass gewisse Übungen, die geturnt werden, den Kindern nicht mehr so leicht von der Hand gehen“, sagte Eichmann. Nicht nur für die körperliche, sondern auch für die kognitive Entwicklung der Kinder sei Bewegung von grundlegender Bedeutung, erklärten die Fachkräfte.

Beckedorfs stellvertretender Bürgermeister Jörg Windheim gratulierte Koevoet und ihrem Team zur erfolgreichen Weiterbildung. Die Kindergartenleiterin hatte das Projekt aus eigener Initiative gestartet. „Ich habe davon gelesen und fand es toll“, sagte Koevoet. Sie habe es sofort den Kolleginnen vorgestellt und diese überzeugen können. Laut Hupp sind die Beckedorfer nicht nur die ersten im Landkreis, die „Pakt“ umsetzen, sondern in ganz Niedersachsen. bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg