Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Beim Boule kommt die Dorfgemeinschaft zusammen

Heuerßen / 16 Mannschaften messen sich beim Spaßturnier Beim Boule kommt die Dorfgemeinschaft zusammen

„Wir kommen zusammen, um etwas Spaß zu haben – die Geselligkeit ist doch immer wieder etwas Besonderes.“ Eckhard Genz, Spielleiter und Vorsitzender des Fördervereins Dorfgemeinschaft Heuerßen-Kobbensen, ist am Sonnabend mit dem Bouleturnier, an dem 16 Mannschaften teilnahmen, mehr als zufrieden gewesen.

Voriger Artikel
Weibliche Intuition und Bürgermeister-Erfahrung
Nächster Artikel
Ungewöhnlicher Festakt zum Jubiläum

Plaudern, einen Happen essen und nebenbei etwas Boule spielen: Beim Dorfturnier in Heuerßen steht für die meisten Akteure das Vergnügen im Vordergrund.

Quelle: par

Heuerßen (par). „Petrus scheint ein Einsehen mit uns zu haben – jedenfalls ist heute besseres Wetter als bei unserem Familienfest“, erklärte der Organisator. Die Teilnehmer erfreuten sich an Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen, bei denen die Spiele so richtig Spaß machten. Da es bei der hohen Anzahl an teilnehmenden Mannschaften nicht möglich war, nach offiziellen Turnierregeln zu spielen, wurde verkürzt: Je Spielrunde gab es nur drei Durchgänge, gespielt wurde nach dem K.O.-System.

„Die Ausgeschiedenen können sich in Ruhe den leiblichen Genüssen zuwenden – das ist doch auch nicht das Schlechteste“, sagte Genz schmunzelnd. Kaffee, Kuchen, Salate und Steaks vom Grill machten die Auswahl nicht gerade leicht.

Der Organisator bedankte sich zudem bei allen Helfern, insbesondere bei denen, die die Boulebahn Jahr für Jahr aus ihrem Dornröschenschlaf „wachklüssen“. „Das ist nicht immer ganz so einfach“, sagte Genz.

Während des Turniers erlebten die Teilnehmer und alle Zuschauer spannende Spiele. Die Nase vorn hatte am Ende die Mannschaft von Pastor Rainer Diekmann, Christoph Meier und Heinrich Salmen. Auf dem zweiten Platz folgten Karl-Heinz Weikert und Joachim Forth. Den dritten Platz von 16 Mannschaften konnten Matthias, Markus und Michael Werner für sich beanspruchen. Als Schiedsrichter fungierten Organisator Eckhard Genz sowie Ulrich Schroeter und Wolfgang Bergemann.

„Das sechste Bouleturnier war wieder ein voller Erfolg. Es sind wieder viele Leute aus der Dorfgemeinschaft zusammengekommen – das ist das Wichtigste“, bilanzierte Genz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg