Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Freie Fahrt ab Freitagmittag

B65-Kreuzung wird freigegeben Freie Fahrt ab Freitagmittag

Die lästigen Umleitungen im Zuge des 2+1-Ausbaus der B65 haben ein Ende. Freitagmittag soll die Vollsperrung der Kreisstraße 30 von und nach Kobbensen aufgehoben werden.

Voriger Artikel
Diebesgut in Damentasche
Nächster Artikel
Wer vermisst Paula?

Ab heute soll die Fahrt über die Kreisstraße 30 von und nach Kobbensen wieder frei sein.

Quelle: kil

KOBBENSEN/HEUERSSEN. Nach Angaben der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Hameln sind die Arbeiten zwischen der neuen Trasse der Bundesstraße 65 und dem Ortseingang Kobbensen nun abgeschlossen.

Die neue Bushaltestelle am Lohhof ist ebenfalls fertiggestellt, heißt es. Die Verkehrsbetriebe des Landkreises werden die Anlieger über den fahrplanmäßigen Start der beiden Haltestellen rechtzeitig informieren, erläutert die Landesbehörde.

Noch nicht beendet ist der Rückbau der alten Bundesstraße. Dieser soll voraussichtlich bis Ostern abgeschlossen sein, sodass spätestens nach den Osterfeiertagen auch diese Straße wieder freigegeben wird. Anschließend soll auch die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der neuen Bundesstraßentrasse zwischen Kobbensen und Stadthagen wieder aufgehoben werden.

Gedulden müssen sich Autofahrer noch einmal am letzten Wochenende im April. Dann müsse die neue Trasse zwischen der neuen Kreuzung B 65/K 30 und Vornhagen in beide Richtungen für einen halben Tag voll gesperrt werden. In dieser Zeit werde eine Betongleitwand auf der äußeren Richtungsfahrspur nach Stadthagen aufgebaut. Diese sei für den Beginn der Brückenbauarbeiten erforderlich, um die Baugrube für den Mittelpfeiler der neuen Brücke abzusichern. Anschließend werde der Verkehr einspurig in Richtung Stadthagen an der zukünftigen Brückenbaustelle vorbeigeführt. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Die nie gebaute Autobahn
„Biegen Sie rechts ab und fahren Sie auf die Autobahn.“ So könnte heute die Aufforderung eines Navigationssystems klingen, wenn die A30 tatsächlich bis Stadthagen gebaut worden wäre. Die Auffahrt war damals bereits errichtet worden – und es gibt sie noch heute. Allerdings hat sie keine Funktion und ist abgesperrt.

Wäre es so gekommen wie geplant, würde die Autobahn 30 heute an Stadthagen vorbeiführen. Veränderungen in der Politik und die Ölkrise haben die Pläne jedoch zunichte gemacht. Spuren des Vorhabens in Form brachliegender Auffahrten sind aber auch heute noch sichtbar.

mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg