Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Heuerßen Geschwindigkeitsmessung in Heuerßen
Schaumburg Lindhorst Heuerßen Geschwindigkeitsmessung in Heuerßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.06.2016
Die Stadthäger Polizisten messen zum dritten Mal die Geschwindigkeiten der Autofahrer auf der B 65 in Heuerßen. Quelle: rg
Anzeige
Heuerßen

Der Tagesspitzenreiter war mit 111 Stundenkilometern unterwegs, wie Polizeisprecher Axel Bergmann berichtet. Erlaubt sind derzeit nur 50 Stundenkilometer.

Wie berichtet haben sich Anwohner der viel befahrenen Straße mit ihren Sorgen an die Polizei gewandt. Während der Bauarbeiten an der B 65 ist die Straße in Heuerßen nur einseitig – in Richtung Stadthagen – befahrbar. Es gelten 50 statt wie bislang erlaubt 70 Stundenkilometer, außerdem herrscht Überholverbot.

Erschreckende Ergebnisse

Wie die wiederholten Messungen der Polizei zeigen, halten sich daran nur wenige Autofahrer. Die erste Messung erfolgte Ende Mai, wenige Tage später die zweite. Jedes Mal waren die Ergebnisse nach Angaben der Polizei „erschreckend“. Gestern lagen die Beamten erneut von 8.30 bis 10.30 Uhr auf der Lauer. Gemessen werden nur „erhebliche Verstöße“, erklärt Bergmann.

Das betrifft Autos, die mit mehr als 25 Stundenkilometer über dem erlaubten Tempolimit unterwegs sind. Denn wenn die Beamten jedes Auto stoppen würden, das die Geschwindigkeitsgrenze überschreitet, kämen sie mit dem Anhalten der Fahrzeuge gar nicht hinterher.

Der Tagesschnellste muss für seine 111 Stundenkilometer 440 Euro Bußgeld zahlen und seinen Führerschein für drei Monate abgeben. Außerdem müssen drei weitere Fahrer ihre Fahrerlaubnis vorübergehend abgeben. Zwei Autofahrer ignorierten das Überholverbot.

Zusätzliches Gefahrenpotenzial

Die geradlinig verlaufende B 65 sei in diesem Bereich ohnehin eine Raserstrecke, weshalb dort vor den Bauarbeiten ein Blitzer aufgestellt worden war, so Bergmann. In Verbindung mit dem Baustellendreck und den Bauarbeitern, die dicht an der Fahrbahn agieren, biete sich nun zusätzliches Gefahrenpotenzial. Darum gelte derzeit Tempo 50 und darum habe die Polizei diesen Abschnitt auch besonders im Blick. Bergmann lässt durchblicken: Das ist nicht die letzte Kontrolle gewesen.

Die Polizei hofft, dass durch stetiges Überprüfen die Autofahrer gebremst werden, die diese Strecke regelmäßig fahren. kil, vr

Sorge um „Die kleinen Strolche“

Ein weiterer brenzliger Verkehrspunkt, der durch den Ausbau der B 65 bedingt ist, liegt in der Ortsdurchfahrt der Gemeinde Heuerßen. Wie berichtet, wurde das Tempolimit in der kurvigen Ortsdurchfahrt bereits auf 30 Stundenkilometer gebremst, außerdem regelt eine Bedarfsampel die Querung der Fußgänger. So richtig wirksam scheinen diese Maßnahmen allerdings nicht zu sein.

Der Kindergarten „Die kleinen Strolche“, der unmittelbar an der Kreisstraße liegt, hat jetzt eine Schutzmaßnahme ergriffen: Die Kinder dürfen nicht mehr so dicht am Zaun spielen, sagt Andrea Müller. Die Kindergartenleiterin erklärt, dass viele Autofahrer die Kurve, an der sich der Kindergarten befindet, unterschätzen. „Früher gab es hier bereits Unfälle, wo die Autos in den Zaun gefahren sind – zum Glück nie, wenn Betrieb war.“

An das neue Tempolimit von 30 Stundenkilometer würden sich viele Autofahrer nicht halten, meint sie. „Zum Glück haben wir die Fußgängerampel“, sagt Müller. Ohne diese wäre ein sicheres Überqueren der Straße fast nicht möglich. vr

Heuerßen Polizei misst erneut Am Lohhof - Raser können es nicht lassen

Insgesamt sieben erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen und zwei unerlaubte Überholungen haben die Polizeibeamten bei einer erneuten Messung Am Lohhof in Heuerßen aufgenommen.

04.06.2016
Heuerßen Bauausschuss tagt zum F-Plan - Debatte um Windräder geht weiter

Die Abstände der Windräder zu Ortschaften und naturgeschützen Gebieten bleiben ein Knackpunkt: Mit der siebten Änderung des Flächennutzungsplans (F-Plan) befasst sich der Bauausschuss der Samtgemeinde Lindhorst Donnerstag ab 18 Uhr in einer öffentlichen Sitzung im Rathaus, Bahnhofstraße 55a.

30.04.2016
Heuerßen Walter würde weitermachen - Bürgermeisterwahlen in Heuerßen

So richtig scheint sich niemand um das Amt des Heuerßer Bürgermeisters zu reißen. Nach dem vorzeitigen Rücktritt von Frank Stahlhut (SPD) 2015 hatte der Rat Andreas Walter (Wählergemeinschaft) zu seinem Nachfolger gewählt.

24.04.2016
Anzeige