Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Heuerßen Gut Blatt!
Schaumburg Lindhorst Heuerßen Gut Blatt!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 28.10.2014
Konzentriert sichten die Skatspieler ihre Blätter. Quelle: js
Anzeige
Kobbensen (js)

Aber das schreckte die Skatbegeisterten nicht ab. Mit genau 100 Mitspielern kamen sogar 14 Skatspieler mehr als im vergangenen Jahr. Für Karl-Heinz Weikert, Vorsitzender der Schaumburger Buben, ein Zeichen für die gute Vereinsarbeit: „Wir freuen uns, dass wir so viele Skatbegeisterte mobilisieren konnten“, sagte er.

15 Euro musste jeder Teilnehmer zahlen, um mitspielen zu dürfen. Dass sich das Startgeld lohnte, zeigte ein Blick auf die Preisgelder. Insgesamt 600 Euro wurden unter den drei besten Skatspielern aufgeteilt: Der Gewinner freute sich über 300 Euro, der Zweitplatzierte bekam 200 Euro und der dritte Platz konnte immerhin 100 Euro mit nach Hause nehmen. Gespielt wurde nach internationaler Skat-Ordnung mit drei Serien zu 48 Spielen. Für eine Serie waren zwei Stunden Zeit vorgesehen – genug für ausgiebige Raucherpausen zwischendurch.

Auf dem Weg in den Raucherbereich kamen die Teilnehmer bei den Nachwuchsspielern der Skatjugend vorbei, die an einem Tisch vor dem Saal Platz genommen hatten und ihr eigenes Turnier ausspielten. „Drinnen ist doch sowieso kaum noch Platz“, sagte Sean Wellmann. Vielleicht war der ein oder andere ganz froh darüber, dass die Skatjugend noch nicht am eigentlichen Turnier teilnahm. Denn der 15-jährige Sean und sein 14-jähriger Spielkamerad Benjamin Bohn sind amtierende deutsche Mannschaftsmeister im Jugendbereich des Deutschen Skatverbandes.

Anzeige