Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Heuerßen Nachbesserungen an B 65 geplant
Schaumburg Lindhorst Heuerßen Nachbesserungen an B 65 geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.10.2016
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Heuerßen

Markus Brockmann, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Geschäftsbereich Hameln, will den Schwarzen Peter für die Fehlkonstruktion an der Bundesstraße 65 in Höhe Heuerßen/Kobbensen niemandem unterjubeln. Michael Kosian aus Bad Nenndorf hatte festgestellt, dass der Fehler in der Ausführung liege. Er hatte sich die Planungen der Landesbehörde für die B 65 zur Brust genommen.

Wie die Schaumburger Nachrichten berichteten, müssen Autofahrer, die auf der Kreisstraße 30 zwischen Kobbensen und Heuerßen unterwegs sind, an der neuen Ampel einen Schlenker nach links machen. Das gilt für beide Richtungen. Der direkte Weg würde gegen den Ampelmast führen.

Brockmann übernimmt mit seiner Behörde die volle Verantwortung. „Das ist wirklich ein Fehler, der uns durchgegangen ist“, sagt er. „Die ausführende Firma hat alles so gemacht, wie wir wollten.“

Die Pläne im Internet stellten dies im Detail nicht dar, sagt Brockmann. Die Ausführungsunterlagen zu den Plänen seien nämlich fehlerhaft erstellt worden. Dies sei nach der bisherigen Prüfung nicht von der Hand zu weisen.

Abriss kommt nicht infrage

Um den Fehler auszubügeln, soll jetzt noch nachgebessert werden. Ein Abriss der gerade erst erstellten Kreuzung mit Ampelanlage komme „ohne Not“ wegen der Unverhältnismäßigkeit nicht infrage. Deshalb wolle die Landesbehörde zusammen mit dem Planer vom zuständigen Ingenieurbüro nun nach Möglichkeiten suchen, die Situation zu verbessern.

Brockmann ist optimistisch, dort Maßnahmen, die nicht viel Geld kosten, umsetzen zu können. „Alle machen Fehler“, sagt Brockmann. Trotz großen Pensums seiner Behörde sei dies aber eine seltene Ausnahme.  bab

Anzeige