Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Heuerßen Ohne fremde Hilfe geht es nicht
Schaumburg Lindhorst Heuerßen Ohne fremde Hilfe geht es nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.04.2017
Quelle: Symbolfoto (dpa)
HEUERSSEN

Der Etatentwurf für 2017 und das Sicherungskonzept stehen auf der Tagesordnung für die nächste Ratssitzung am Donnerstag, 4. Mai, 19.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Kobbensen. „Es zeichnet sich jetzt eine Erholung ab“, sagt Walter zu der aktuellen Finanzentwicklung Heuerßens. Der Haushaltsplan für dieses Jahr sei ausgeglichen. Das Sicherungskonzept soll zu einer Reduktion des Fehlbetrags und in Zukunft zum Ausgleich der jeweiligen Haushalte führen.

Betrachtung der Folgekosten maßgebliches Kriterium

„Die Gemeinde Heuerßen wird zur Stärkung der Sparbemühungen keine neuen Projekte, Maßnahmen oder Aktivitäten ohne den Nachweis der Wirtschaftlichkeit beziehungsweise ohne den Nachweis einer Gegenfinanzierung innerhalb der Budgets oder durch komplette Fremdfinanzierung durchführen“, heißt es in der Vorbemerkung zu dem Konzept. Darüber hinaus soll die Betrachtung der Folgekosten maßgebliches Kriterium für künftige Vorhaben und Maßnahmen sein. Als Hauptursache für die Finanzlage hat die Verwaltung den Betrieb der Kindertagesstätte ausgemacht. Die finanzielle Ausstattung der Gemeinde reiche für eine kostendeckende Betreuung nicht aus, heißt es in der Analyse. Dies gelte vor allem, wenn die Gemeinde in anderen Bereichen keine Überschüsse erwirtschaften könne.

Die Gemeinde kann den Haushalt des Jahres 2016 nicht ausgleichen und muss weitere Einsparmöglichkeiten suchen. „Ohne fremde Hilfe scheint der Ausweg in absehbarer Zeit aus der finanziellen Not nicht möglich“, ist das Fazit der Verwaltung. Sie appelliert deshalb auch an den Landkreis Schaumburg, „insbesondere im Bereich der Kindertagesstättenbetreuung eine Steuerungsfunktion zu übernehmen“. bab