Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst 1300 Ostereier ausgeschossen
Schaumburg Lindhorst Lindhorst 1300 Ostereier ausgeschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 09.04.2012
Jugendliche unter 16 Jahre schießen die Ostereier mit dem Luftgewehr aus. Quelle: svb
Anzeige
Lindhorst (svb)

Die Vereinsmitglieder sowie die 46 Gastschützen störte es aber nicht, ein wenig enger zusammenzurücken. Außer der Feuerwehr Ottensen und dem Motorradclub „Crazy Rats“ aus Lindhorst war wieder der befreundete Schützenverein aus Biewende bei Wolfenbüttel mit von der Partie.

Während die Erwachsenen versuchten, mit dem Kleinkaliber auf 50 Metern Entfernung den besten Schuss zu landen,  wetteiferten die Jugendlichen unter 16 Jahren im Saal mit dem Luftgewehr auf zehn Metern Entfernung um die meisten Ostereier. Insgesamt 1300 Stück wechselten am Gründonnerstag in Lindhorst den Besitzer.

Dabei gab es keine Verlierer, weil auch der Letztplatzierte zehn Eier gewann. Die Sieger gingen je nach Teilnehmerzahl mit bis zu 45 Eiern nach Hause. „Die Feuerwehr Ottensen färbt ihre gewonnenen Eier jedes Jahr und verteilt sie dann beim Osterfeuer“, sagte Liebscher. „So haben alle etwas davon“.

Auf Platz eins der Jugendlichen schaffte es Malte Protmann, sein Bruder Arne landete auf Platz zwei. Drittbester wurde Patrick van Straelen. Bester Gastschütze ist Rainer Lamp von den „Crazy Rats“ und Zweitbester Wolfgang Lühr vom Schützenverein Biewende. Von den Vereinsmitgliedern landete Beate Liebscher den besten Schuss und verwies Ilse Kunze auf den zweiten Rang.

Anzeige