Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
50 Spieler bei Streetballturnier

TuS Jahn 50 Spieler bei Streetballturnier

Die Basketballsparte des TuS Jahn Lindhorst hat an den Erfolg des vergangenen Jahres angeknüpft und wieder ein Streetballturnier ausgerichtet. Etwa 50 Teilnehmer in zwölf Teams kämpften in der Kreissporthalle Lindhorst um den Titel.

Voriger Artikel
Ehepaar nimmt Teenager aus Eritrea auf
Nächster Artikel
Zucht darf weiter gehen

Frauenpower: Pro Team muss mindestens ein Mädchen mitspielen.

Quelle: js

Lindhorst. Im Gegensatz zum „normalen“ Basketball sind bei der Street-Variante lediglich drei Feldspieler pro Team auf dem Platz. Auch die Platzgröße unterscheidet sich deutlich, da sich die Teams, die gegeneinander spielen, einen Korb teilen.

Nach jedem erzielten Treffer wechselt der Ballbesitz und das Spiel wird hinter der Dreierlinie neu begonnen. Dabei hat diese den Namen beim Streetball nicht wirklich verdient, denn erzielte Körbe hinter dieser Markierung werden nur mit zwei Punkten und normale Treffer mit einem Punkt gewertet. Gewonnen hat das Team, das zuerst 15 Punkte erreicht oder nach zwölf Minuten die meisten Treffer erzielt hat.

Nachwuchs für den Basketballsport gewinnen

In Lindhorst bewiesen auch die weiblichen Spieler, die zahlreich im Teilnehmerfeld vertreten waren, ihr Können. Das war von der Turnierleitung auch so beabsichtigt, denn in jeder Mannschaft musste mindestens ein Mädchen beziehungsweise eine Frau mitspielen. Ansonsten durfte man nicht mitspielen.

 „Wir wollen uns hier als Verein präsentieren und Leuten anbieten, die Spaß am Basketball haben“, sagte Julian Städler vom TuS Jahn Lindhorst. Und das offenbar mit Erfolg, denn während des Turniers haben schon „einige nach unseren Trainingszeiten gefragt“, wie der Trainer der Basketball-Herrenmannschaft des TuS Jahn Lindhorst berichtete. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg