Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
62 Neue sind bereit für den nächsten Schritt

Lindhorst / Magister-Nothold 62 Neue sind bereit für den nächsten Schritt

62 Fünftklässler sind gestern, Freitag, an der Magister-Nothold-Schule Lindhorst begrüßt worden. 44 Realschüler und 18 Hauptschüler bekamen einen ersten Eindruck vom quirligen Schulleben an der Glück-Auf-Straße.

Voriger Artikel
Parken auf dem Marktplatz ermöglichen
Nächster Artikel
Spaß mit Pony ist keine Hexerei

In der voll besetzten Aula verfolgen Eltern und Schüler die Willkommens-Zeremonie.

Quelle: gus

Lindhorst (gus). Einige im vorigen Jahr willkommen geheißenen Neulinge, die mittlerweile den sechsten Jahrgang besuchen, begrüßten ihre Nachfolger mit den gesungenen Zeilen „Hey, Ihr Neuen, wir freuen uns so, Euch hier zu sehen.“ Auf Englisch erfuhren die Fünftklässler, dass sie ihre Lehrer, die absolut alles wissen, lieben werden, und dass die Lehrer die neuen Schüler lieben werden.

Die Schülerband heizte dem Publikum unter anderem mit einem Lied der Gruppe „Die Ärzte“ ein. Mit dem Evergreen „Country Road“ wurden die Neulinge auf ihren bevorstehenden schulischen Weg eingestimmt, anschließend wehte noch der „Wind of Change“. Außerdem bekamen die Zuschauer in der voll besetzten Aula ein pfiffiges Bühnenstück zu sehen, dass beinahe komplett ohne Text auskam. Schulleiterin Ulrike Rehn versicherte den Neuen, dass Bedenken zu Beginn eines neuen Lebensabschnitts nur normal sind.

Die Neugier auf den nächsten Schritt auf der Schullaufbahn solle aber überwiegen. „Ich bin sicher, dass ihr diesen Schritt schafft“, so Rehn. Den Eltern kündigte die Direktorin an, die Schule werde sich bemühen, die Mütter und Väter beim Begleiten ihres Nachwuchses zu unterstützen.

Schulsozialarbeiterin Birgit Schukowski erklärte, dass in ihren Arbeitsbereich längst nicht mehr nur die Probleme fallen. Sie organisiere auch spaßige Aktionen, beispielsweise im Niedrigseilgarten, und Ausflüge. Doch selbstverständlich seien Schüler und Eltern jederzeit willkommen, um in Schukowskis Büro über eventuelle Schwierigkeiten zu sprechen.

Mit den beiden 22 Schüler umfassenden fünften Klassen des Realschulzweigs und der 18er-Klasse im Hauptschulzweig besuchen aktuell 420 Jungen und Mädchen die Magister-Nothold-Schule. Es gibt noch weitere Neuerungen: Christoph Pukall hat den Posten des Konrektors übernommen. Inklusive Pukall haben vier neue Hauptschul- und zwei neue Förderschullehrer den Dienst angetreten. Letztgenannte kümmern sich unter anderem um die neun Integrationskinder unter den neuen Fünftklässlern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg