Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ablenkung vom Weihnachtsstress

Treppensingen an der Grundschule Ablenkung vom Weihnachtsstress

Das weihnachtliche Treppensingen in der Magister-Nothold-Grundschule Lindhorst hat sich in den vergangenen Jahren zu einer echten Institution entwickelt. Für die Schüler ist es eine tolle Abwechslung vom Schulalltag, bei den Lehrern sorgt es für Entlastung in der sonst so stressigen Vorweihnachtszeit.

Voriger Artikel
Obduktion: Junge starb am Schütteltrauma
Nächster Artikel
Räume zum Teil nicht bewohnbar

Die Treppe in der Eingangshalle der Grundschule dient als Bühne für die textsicheren Viertklässler.

Quelle: lht

Lindhorst. Am Mittwoch waren zahlreiche Familien in die Eingangshalle der Grundschule gekommen, um den weihnachtlichen Liedern zu lauschen, die ihr Nachwuchs vorbereitet hatte.  Die Aktion markiert traditionell den Schlusspunkt des Kalenderjahres an der Lindhorster Grundschule. Dafür hatten sich zahlreiche Schüler der vierten Klassen auf der Treppe in der Eingangshalle versammelt und trugen unter Klavierbegleitung ihrer Musiklehrerin Alina Böttcher Klassiker wie „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Kling Glöckchen“, aber auch weniger bekannte Weihnachtslieder vor.

 Auch ihre im Publikum versammelten Mitschüler der unteren Klassenstufen bewiesen Textsicherheit und stimmten bei so manchem Refrain mit lautstarkem Gesang ein. Eine würdige Kulisse für das Treppensingen bot neben dem dichten Gedränge aus Eltern, Mitschülern und Lehrern auch ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum. Einen solchen gibt es in der Schule seit Anfang der Woche wieder, nachdem die erste Tanne am Freitagabend vergangener Woche gestohlen worden war. Dietmar Buchholz ist erleichtert: „Ein Treppensingen ohne Baum ist wie Weihnachten ohne Gans“, erklärt der Lehrer scherzhaft.

 

Zum Abschluss des Treppensingens präsentierte Buchholz noch einen Spendenscheck in Höhe von 1000 US-Dollar, die der Partnerschule „Escuela San Pedro“ in Coroico zugutekommen sollen. Bereits seit 1998 pflegt die Magister-Nothold-Schule Verbindungen mit der bolivianischen Schule. Seit 2005 existiert eine offizielle Partnerschaft, die auch die Samtgemeinde unterstützt. Zuletzt konnten mit den Spenden etwa eine Bibliothek und ein Verwaltungstrakt gebaut werden. In diesem Jahr nun wurden in Lindhorst bei der Einschulung sowie beim Herbstbasar Spenden gesammelt, um weitere Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen an der Schule zu unterstützen.lhtVideo auf sn-online.de. lht

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg