Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Bau geht im Herbst weiter

TuS strukturiert die Aufgaben Bau geht im Herbst weiter

Der Vorsitzende des TuS Jahn Lindhorst hat bei der Jahresversammlung einen Überblick über die wesentlichen Neuerungen, die der Sportverein eingeführt hat und weiterführen will, gegeben.

Voriger Artikel
Böhnke regt Arbeitskreis an
Nächster Artikel
Sachsenhäger Straße: Ausbau erst 2017

Sind seit 60 Jahren im Verein: Maria Rolke, Ulrich Böhnke, Bärbel Pälchen, Martin Wolf, Otto Solinski und Lisa Amelung. 

Quelle: pr.

Lindhorst. Von der Bandenwerbung über die Platzpflege bis zur Mitgliederwerbung soll der Verein seine Aufgaben strukturiert wahrnehmen. Die Platzpflege habe der Vorstand bereits nach der Mitgliederversammlung im vergangenen Jahr neu geregelt. Diese soll von mindestens jeweils zwei bis drei Personen aus jeder Fußballmannschaft geleistet werden, ansonsten werden 30 Euro aus der Mannschaftskasse fällig. Hattendorf kündigte an, dass sich später auch Mitglieder der Hallensportarten daran beteiligen sollen.

Beim Arbeitseinsatz im Frühjahr hat Hattendorf „viele Helfer“ registriert, die eifrig saubergemacht und Sträucher geschnitten haben. Lobend erwähnt der Vorsitzende auch die Gestaltung des Aufgangs zur Gaststätte. Der Bereich sei an mehreren Wochenenden saniert worden, „und ich denke, das hat sich gelohnt“. Die Sanierung der Duschen ist fast beendet. Ende Februar solle der Bereich wieder freigegeben werden. Der zweite Bauabschnitt soll im Herbst folgen, nachdem geprüft wurde, ob eine Behindertentoilette eingebaut werden kann.

Wegen des Nachwuchsmangels fordert Hattendorf „attraktive Sportangebote“ und enge Zusammenarbeit mit den Schulen. Hattendorf hat festgestellt, dass die Teilnehmerzahl beim Mutter-Kind-Turnen rückläufig war, sodass kaum Kinder kamen. Es habe sich herausgestellt, dass die Eltern nicht in einen Verein eintreten wollen, nur weil ihr Nachwuchs dort turne. So habe der Vorstand entschieden, dass in diesem Fall nur die Kinder eintreten müssen. „Und siehe da, auf einmal sind 17 Kinder dabei“, stellt Hattendorf fest.

Mehr Attraktivität und Aktualität wünscht sich Hattendorf auch für die Webseite des Vereins. „Um mehr Mitglieder zu gewinnen, muss unsere Homepage gründlich überarbeitet werden“, meint der Vorsitzende.

Für die Akquise bei der Bandenwerbung wurde ein Team aus Bernd Thürnau, Mark Aalderink und Thorsten Langer gebildet. Diese koordinieren die Aufgaben und entscheiden mit den Spartenleitern, wohin die Werbeeinnahmen fließen sollen.

Der TuS ehrte besonders treue Mitglieder. Seit 60 Jahren sind Lina Amelung, Maria Rolke, Bärbel Pälchen, Ulrich Böhnke, Otto Solinski und Martin Wolf im Verein. Geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Erika Möller, Lisa Wallbaum, Heinrich Widdel, Wolfgang Kleineberg und Erwin Sendler.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg