Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Bauarbeiten könnten zu Steuerrückzahlung führen

Lindhorst Bauarbeiten könnten zu Steuerrückzahlung führen

Die Bauarbeiten an der Lindhorster Ortsdurchfahrt könnte zu Steuerrückzahlungen für die Gemeinde Lindhorst führen. Francesco Pasqua (SPD), Inhaber der Eiscafés „Cristallo“ und des „Eispavillon“ wies gegenüber dem Bauausschuss darauf hin, dass zahlreiche Betriebe Einnahmeverluste wegen ausbleibender Kunden haben.

Lindhorst (gus). Schließlich dauere die Sanierung der Bahnhofstraße länger hin als mancher Autobahnausbau. Mit Verzögerung, so der Einwurf von Pasquas Parteikollege Heinz-Dieter Lauenstein, könnten geringere Gewerbesteuereinnahmen auch zu Rückzahlungen fordern. Dies schloss auch Kämmerer Jens Schwedhelm nicht aus.

Es werde sich erst in einigen Jahren zeigen, was die Sanierung der Ortsdurchfahrt die Gemeinde tatsächlich gekostet habe. Die Gemeinde bezieht einen erheblichen Teil ihrer Einnahmen aus der Gewerbesteuer. Knapp 700000 Euro plant die Kommune in diesem Bereich für 2012 ein, 162000 Euro sind per Umlagezahlung wieder abzugeben.

Vor fünf Jahren musste die Gemeinde Lindhorst bereits einmal eine „kalte Dusche“ in Sachen Gewerbesteuer über sich ergehen lassen. Damals forderte ein bereits abgewanderte Firma eine Rückzahlung in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro. Auch Rat und Verwaltung der Gemeinde Beckedorf ächzten vor wenigen Jahren einmal unter der unerwarteten Forderung nach einer Steuerrückerstattung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg