Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
CDU erhofft sich neue Impulse

Kommunalwahl CDU erhofft sich neue Impulse

Die CDU in der Samtgemeinde Lindhost will die Arbeit im Samtgemeinderat neu ausrichten und ebnet jungen Christdemokraten den Weg in die Kommunalpolitik. Sie setzt auf neue Kandidaten, die in der Samtgemeinde bekannt sind, "und unser Vertrauen haben".

Voriger Artikel
SPD-Kandidaten für den Samtgemeinderat
Nächster Artikel
Von Kartslalom bis Pizzabacken

Dietmar Szesny (von links), Uwe Müller, Burkhard Pieper, Sven Unruh, Karsten Sennholz, Christian Hävemeier, Thomas Windheim und Christoph Meier kandidieren für den Samtgemeinderat.

Quelle: vr

Lindhorst. "Dies natürlich gepaart mit der politischen Kompetenz und Erfahrung der alten Mandatsträger“, erklärt Samtgemeindeverbands-Chef Burkhard Pieper mit Blick auf die CDU-Liste für die kommende Samtgemeinderatswahl.

Vier junge Leute

Um dieses Ziel zu erreichen, hatten CDU-Vertreter der Lindhorster Mitgliedsgemeinden bereits im Vorfeld der Wahlversammlung, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, miteinander verhandelt. Das Ergebnis: Mit Sven Unruh (Lindhorst), Uwe Müller (Heuerßen), Anke Müller (Lüdersfeld) und Jens Bremer (Beckedorf) sind vier junge Leute und zum Teil Politikneulinge auf den ersten vier Listenplätzen zu finden. Von ihnen verspricht sich die CDU nach eigenen Aussagen neue Impulse und Visionen für die Samtgemeinde.

Auf den Plätzen fünf bis 13 folgen Jörg Windheim, Wilfried Schröder, Burkhard Pieper, Christoph Meier, Dietmar Szesny, Holger Mensching, Christian Hävemeier, Thomas Windheim und Karsten Sennholz.

Ebenfalls neu gewählt hat die Samtgemeinde-CDU ihren Vorstand. Pieper wurde im Amt des Vorsitzenden bestätigt, seine Stellvertreter sind Karsten Sennholz und Heinrich Widdel. Schatzmeister ist Siegfried Hirschhausen, als Schriftführer wurde Sven Unruh gewählt.

Bedauern über geringen Anklang

In seinem Bericht drückte Pieper sein Bedauern darüber aus, dass die Veranstaltung mit den CDU-Verbänden aus Stadthagen und Niedernwöhren im August 2015 nur geringen Anklang bei den Mitgliedern gefunden hatte. Trotzdem: Hauptredner Ulf Thiele, Generalsekretär der CDU in Niedersachsen, überzeugte die Anwesenden.

Für 35 Jahre in der CDU wurden Bernd Matthias, Helmut Meyer, Burkhard Pieper und Horst Wilkening geehrt. Klaus Ulbrich ist seit 30 Jahren und Eckhard Meyer seit 25 Jahren Mitglied. Für 15 Jahre wurden Armin Stöber und Heidi Ulbrich ausgezeichnet. Frank Schirmer und Dietmar Szesny sind zehn Jahre dabei. kcg

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg