Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Das wird gefeiert: 125 Jahre Heimatverein
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Das wird gefeiert: 125 Jahre Heimatverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 19.01.2015
Ein Mann der ersten Stunde: Wilhelm Amelung (links) wurde von Klaus Kutil für seine 31-jährige Tätigkeit als Schriftführer geehrt. hga
Anzeige
Lindhorst

35 der insgesamt 81 Mitglieder nahmen an der Versammlung teil.

 Kutil kündigte in seinem Vorstandsbericht eine tragende Rolle der Ortsgemeinschaft bei den Feiern zum 125-jährigen Jubiläum des Gesamtvereins an. Die Mitglieder des Schaumburg-Lippischen Heimatverein werden sich zum Auftakt des Jubiläumsjahres am Sonnabend, 14. März, im Lindhorster Hof Gümmer zur Mitgliederversammlung treffen. Eine Festveranstaltung anlässlich des Jubiläums soll außerdem am Sonntag, 7. Juni, im Hof Gümmer den vorläufigen Höhepunkt der Feierlichkeiten darstellen. Der eigentliche Festakt zum Jubiläum wird am Sonntag, 29. Oktober, im Bückeburger Ratskeller sein.

 Kutil berichtete außerdem von zahlreichen Aktivitäten der Ortsgemeinschaft Lindhorst. Im Anschluss an den Kassenbericht von Ulrike Katzwedel und der Entlastung des Vorstandes nahm er einige Ehrungen vor. Für die 25-jährige Mitgliedschaft in der Ortsgemeinschaft nahmen Joachim Börke, Ulrike Katzwedel, Karoline Salla und Raimund Utakies eine Auszeichung entgegen. Georg Hötzel und Ewald Kutscha erhalten die Ehrung nachträglich.

 Die Zahl der Mitglieder betrug hatte im vergangenen Jahr 72 betragen, stieg aber bereits Anfang dieses Jahres auf 81 an. Wilhelm Amelung zog sich nach 31 Jahren Tätigkeit im Amt des Schriftführers zurück. „Ein Mann der ersten Stunde“, sagte Kutil. Für diese Treue zum Verein und dem Ehrenamt überreichte Kutil einen Präsentkorb. Als Nachfolgerin wurde Renate Paschen zur neuen Schriftführerin gewählt.

 Im Anschluss an die Versammlung referierte Axel Bergmann von der Polizeiinpektion Stadthagen über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Der Schwerpunkt des Vortrages lag auf den verschiedenen Möglichkeiten der Prävention. hga

Anzeige