Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Der Bock schäumt
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Der Bock schäumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 11.11.2015
Zwei Schläge und das Bockbier fließt: Bürgermeister Hans-Otto Blume hat bereits Erfahrung im Anstich. vr
Anzeige
Lindhorst

Bürgermeister Hans-Otto Blume eiferte anderen Bürgermeistern nach und benötigte bei seinem neunten Anstich ebenfalls nur zwei Schläge, bis das Bier aus dem Fass strömte.

 Den schaumigen „Tropfen“ ließen sich im Lindhorster Hof Gümmer neben rund 80 Gästen auch Samtgemeinde Bürgermeister Andreas Günther, Landrat Jörg Farr, Landtagsabgeordneter Grant-Hendrik Tonne und Bundestagsabgeordneter Maik Beermann schmecken. „Ich bin guter Dinge für heute“, sagte Blume, bevor es mit dem Holzschlägel zum Hahn ging. Der Bürgermeister erinnerte sich an einige Jahre, in denen die Pfütze auf dem Boden größer war, als der Inhalt im Glas. Die positive Einstellung machte sich bezahlt und Hopfen und Malz fanden ihren Weg in die Bierkrüge.

 Farr war bereits zum fünften Mal in Lindhorst dabei. „Das lasse ich nicht aus“, sagte der Landrat und zitierte Wilhelm Busch, passend zum Max-und-Moritz-Jubiläumsjahr: „Ein Bock ist jenes Tier, welches auch als Bier getrunken werden kann.“

 Landtagsabgeordneter Tonne erklärte: „Wenn Gunter Ludewig zum Bockbieranstich ruft, folgt man gerne.“ Einen Tipp für „das letzte Bier“ hatte er auch: Die Gäste sollen sich selbst überlisten, damit es ihnen am nächsten Tag nach dem letzten Bier, das bekanntlich meist schlecht sei, besser gehe, indem sie sich nach dem letzten sagen: „Ich nehme noch eins.“ „Dann läuft es am nächsten Morgen“, schmunzelte Tonne. Den „Bock“ aus dem Hause Schaumburger Braumanufaktur ließen sich die Gäste zu Leberkäse‘, Haxen und Sauerkraut schmecken. Den musikalischen Part übernahm wieder das Blasorchester aus Lauenhagen.

 Außer Ludewig waren auch Gäste aus Bückeburg in traditioneller Bergmannstracht gekommen. Andreas Schöniger und seine Söhne Nils und Timon waren in originaler Bückeburger Bergmanns- und Jägertracht erschienen. vr

Die Gemeinde Lindhorst soll ein Einzelhandelskonzept in Auftrag geben, um eine Grundlage für die bauplanerische Steuerung der Nahversorgungsentwicklung zu haben. Das hat der Bau-, Umwelt- und Sportausschuss empfohlen.

11.11.2015

Die Polizei hat drei männliche Verdächtige ermittelt, auf deren Konto die tätlichen Angriffe auf der Lindhorster Bahnhofstraße und in der Unterführung gehen sollen.

19.02.2016
Lindhorst Schöttlingen/Lindhorst - Nur schön oder auch nötig?

Die Schöttlinger wünschen sich eine neue Einfassung der Verkehrsinsel sowie zwei neue Hinweisschilder mit den Hausnummern der Anwohner. Die Arbeit würden sie in Eigenregie leisten, für die Materialkosten haben sie um einen Zuschuss der Gemeinde gebeten.

08.11.2015
Anzeige