Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Der Hauch der Highlands
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Der Hauch der Highlands
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.06.2017
Andrew Gordon (rechts) verstärkt das deutsche Folk-Duo. Quelle: geb
Anzeige
LINDHORST

Auf Einladung der Kulturcafé-Initiative um Sven Rosenow hatte sich das Musiker-Duo „The Hoodie Crows“, bestehend aus Sebastian Barwinek und Johannes Single, auf den 700 Kilometer langen Weg aus Süddeutschland gemacht. Für ihren Auftritt haben sich die beiden Verstärkung von einem alten Bekannten geholt: Andrew Gordon aus der schottischen Küstenstadt Dunfermline kam für ein Auftrittswochenende aus Schottland angereist und stieß in Lindhorst hinzu. Gordon präsentierte sich natürlich stilecht im Kilt, den ein Freund von ihm im Gedenken an den in Dunfermline beerdigten schottischen Nationalhelden Robert the Bruce entworfen hatte.

Musikeinlagen mit viel Humor

Ohne festes Set oder vorherige gemeinsame Probe, aber mit viel Humor schafften die Musiker es, ihr Publikum mal allein, mal zu dritt zu unterhalten. Eigene Stücke und Folk-Klassiker, wie „Bonnie Ship the Diamond“, „Black Velvet Band“, „Wild Mountain Time“ oder die Zecher-Hymne „Boozing“ spielten sie auf diversen Instrumenten. Mit dem bisweilen mehrstimmigen Gesang konnten sie auch a cappella überzeugen. Dem gespaltenen Verhältnis zur Folk-Legende Bob Dylan widmeten sie gleich ein ganzes Lied, in dem sie beteuerten, seine Lieder nie spielen zu wollen – um gleich darauf den Dylan-Song „Waggon Wheel“ nachzulegen. geb

Anzeige