Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ehrenamtliche kritisieren Bürokratie

Jahresversammlung Trachtengruppe Ehrenamtliche kritisieren Bürokratie

Mit 292 Mitgliedern kratzt die Trachtengruppe Lindhorst an der Mitgliederzahl von 300. Wie Ilka Kobel, die bei der Jahresversammlung wiedergewählte Vorsitzende, berichtet hat, sei es „nicht immer leicht“, einem so großen Verein vorzustehen.

Voriger Artikel
Siedler lockt es auf die Tanzfläche
Nächster Artikel
Pilot-Backen kommt gut an

Ilka Kobel ist weiterhin Vorsitzende der Trachtengruppe Lindhorst.

Quelle: bab

Lindhorst.  „Fast 300 Mitglieder und das Mehrzweckbackhaus verwalten sich nicht von allein.“ Zudem sei außer der üblichen Bürokratie zum wiederholten Mal eine Satzungsänderung vonnöten gewesen.

„Ich finde so etwas unmöglich“, kritisierte ein Mitglied aus der Versammlung die Schaumburger Behörden, in denen „Menschen sitzen, die den Ehrenamtlichen das Leben schwer machen“. Denn wie Gunnar Heine, der zum dreiköpfigen Vereinsvorsitz gehört und für die Trachten zuständig ist, am Rande erläuterte, hatte das Finanzamt die Satzung bemängelt. So habe der Verein den vorgeschlagenen Wortlaut nicht genau übernommen.

Dabei sei der Entwurf schon bestätigt und auf dem Weg zum Amtsgericht gewesen. Ein wohl neuer, spitzfindiger Finanzamtsmitarbeiter habe aber auf redaktionellen Änderungen bestanden. Diese wurde von den Mitgliedern bestätigt.

Trotz Bürokratie hatte der Verein im vergangenen Jahr wieder ein umfangreiches Programm. „Wenn etwas los ist, ist die Trachtengruppe dabei“, schilderte Bürgermeister Hans-Otto Blume seinen Eindruck. Und diese beschränkt ihre Aktivitäten nicht nur auf Lindhorst. Wie Kobel berichtete, gehören unter anderem auch Besuche beim Münchener Oktoberfest dazu. In diesem Jahr wird der Verein wieder am Tag der Niedersachsen in Hildesheim teilnehmen.

Dem Bürgermeister fiel auch die Nachwuchsarbeit positiv auf. In der von Claudia Brandt, Sabine Gerdes und Petra Hucke geleiteten Kindertrachtengruppe sind 40 Kinder aktiv. Kobel berichtete davon, dass die Trachtengruppe zudem einmal wöchentlich in der Grundschule ein Kursangebot macht.

Und die Frauenquote ist bei den Trachtenfreunden auch erreicht. Der Vorstand bestehe bereits zu 70 Prozent aus weiblicher Besetzung, sagte Kobel. Mit der neuen Tanzleiterin Martina Haverland wurde auch wieder eine Frau gewählt. Schriftführerin bleibt Marianne Krzykowski. Ein Pressewart wurde nicht gefunden. Michael Kutil hat sein Amt niedergelegt.

Der Verein will die nächsten turnusgemäßen Wahlen abwarten.  bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg