Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Eine Brücke auf Abwegen
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Eine Brücke auf Abwegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.10.2013
Die Holzbrücke vom „Wilhelmsweg“ ist vollkommen zugewuchert. Quelle: svb
Anzeige

Ottensen. Direkte Anwohner des Weges wie Bernd Kynast wünschen sich, dass der Weg wieder in Schuss gebracht wird. Ältere Menschen, die mit einem Rollator zum Friedhof wollen, müssen auf der Fahrbahn gehen, was äußerst schwierig sei, meinte Kynast, weil Fahrbahn zu beiden Seiten abfällt, sodass die Senioren nur in „Schräglage“ vorwärtskommen.

Kynast gehört zu den Freiwilligen, die den Weg gepflegt hatten. Bei einer „Lichtraumregulierung“ entlang der Straße waren große Bäume gefällt worden, um Licht zu schaffen. Die Bäume und Äste hätten laut Kynast zu lange auf dem Weg gelegen, der mittlerweile mit bis zu drei Meter hohen Disteln, Büschen und Baumtrieben zugewuchert ist.

Mittendrin und von der Straße nur noch schwer einsehbar und noch schwieriger zu erreichen, führt eine Holzbrücke über einen Graben. Vor etwa drei Jahren hatte die Feuerwehr Ottensen mit anderen Bürgern die Brücke gebaut. Das Holz sponserte die Gemeinde Lindhorst.

Der Weg führt nicht über Lindhorster Gebiet, trotzdem sei es aus Sicht der Gemeinde wünschenswert, den „Wilhelmsweg“ wieder in Ordnung zu bringen, erklärte Bürgermeister Hans-Otto Blume. „Das ist eine gefährliche Ecke“, sagte er in Bezug auf die Tatsache, dass Fußgänger nur auf der Fahrbahn zum Friedhof kommen.

Weil private Leute damals das gefällte Holz nach der „ominösen Rodungsaktion“ wegholen konnten, habe sich die Gemeinde nicht in der Pflicht gesehen, dort tätig zu werden, so der Bürgermeister. Gemeindedirektor Jens Schwedhelm klärt mit dem Forstamt derzeit, ob und wie der Weg wieder freigeräumt werden kann.

Lindhorst Lindhorst / Öffnungszeiten erweitert - Bücherei bald an zwei Tagen geöffnet

Lesefreunde können sich freuen: Die Samtgemeindebücherei Lindhorst erweitert ab November ihre Öffnungszeiten um einen Tag. Das hat der Samtgemeinderat beschlossen.
Die neuen Zeiten: Montag von 17 bis 18 Uhr, Mittwoch 17 bis 19 Uhr und während der Schulzeiten zusätzlich Montag 9 bis 11 Uhr und Mittwoch 9 bis 10 Uhr.

24.10.2013

Die Männermannschaften der Behinderten-Sportvereine aus der Region und der näheren Umgebung möchten sich am Sonnabend, 19. Oktober, einem spannenden Bosselwettbewerb stellen. Das Turnier um die begehrten Wanderpokale beginnt um 13 Uhr in der Lindhorster Kreissporthalle.

19.10.2013
Lindhorst Lindhorst / Sorge um die Zukunft der weiterführenden Schule - Nicht, dass der „IGS-Zug“ abfährt

Wird die Magister-Nothold-Schule in Lindhorst eine Integrierte Gesamtschule (IGS) oder nicht? Eine Frage, bei der Matthias Hinse, Kinder- und Jugendbeauftragter der Gemeinde Lindhorst, Sorge hat, dass „wieder so lange gewartet wird, bis der Zug abgefahren ist“.

21.10.2013
Anzeige