Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
„Es bewegt sich was“

TuS Jahn Lindhorst saniert Sanitärtrakt „Es bewegt sich was“

 Ein paar Restarbeiten fehlen noch, dann steht den Sportlern des TuS Jahn Lindhorst ein erster Teil des Sanitärtraktes saniert wieder zur Verfügung.

Voriger Artikel
Feuerwehr sammelt Tannenbäume
Nächster Artikel
Pfand hilft Oberschülern

TuS-Vorsitzender Uwe Hattendorf nimmt den Besen in die Hand, es fehlt nur noch wenig, um den ersten Sanierungsteil abzuschließen.

Quelle: hga

Lindhorst. Der Verein hat durch Eigenleistung und Zuschüsse den Umbau gestemmt. Bei einem Ortstermin zogen Uwe Hattendorf, Vorsitzender des TuS, sowie dessen Stellvertreter Mark Aalderink vor der anstehenden Jahresversammlung eine kurze Bilanz ihrer einjährigen Vorstandsarbeit. Ein großer Teil der Aufgaben bestand in der Planung und Umsetzung der Sanierung von Toiletten und Duschen. Der Sanitärtrakt im TuS-Vereinsheim besteht aus zwei im Erdgeschoss liegenden Teilen. Als erster wurde in den vergangenen Monaten der westlich gelegene Trakt saniert.

Wie häufig in älteren Sportheimen anzutreffen, lagen Toilette und Duschen in einem Raum. Durch das Einziehen einer Trennwand entstanden nun zwei separate Räume. Die Investitionssumme für den Umbau beträgt 18 000 Euro. Davon trägt der TuS rund 4000 Euro, einen weiteren Teil erbrachte der TuS durch Eigenleistungen. Der Rest wird durch Zuschüsse der Gemeinde Lindhorst sowie Fördergelder des Kreissportbundes Schaumburg beglichen.

Der Vorstand befindet sich nun in der Vorplanung für die Sanierung des zweiten, östlichen Teils der Anlagen. Hier liegt der Fokus auf einer behindertengerechten Umgestaltung. Die anfallenden Kosten sind noch nicht beziffert. „Wir können es noch nicht abschätzen“, erklärte Hattendorf. Beginnen sollen die Maßnahmen während der Sommerferien des kommenden Jahres.
„Es bewegt sich was“, meinte Aalderink und wies auf die bevorstehende Jahresversammlung hin.

Dort will der amtierende Vorstand verschiedene Projekte vorstellen. Dazu gehört ein neu gestalteter Vereinsflyer und Informationen über Veränderungen bei der Bandenwerbung. Desweiteren soll erörtert werden, wie eine bessere Außendarstellung erreicht und die Einbindung in die Gemeinde verstärkt werden kann. Als erste Maßnahme wird während der Versammlung eine neue Kollektion Sportbekleidung vorgestellt, die den TuS-Mitgliedern einen einheitlichen Auftritt ermöglichen soll. Die Mitglieder treffen sich zur Jahresversammlung am Freitag, 9. Januar, um 19 Uhr im Hof Gümmer.   hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg