Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Feuerwehren rücken zum alten Getränkemarkt aus

Übung der Brandschützer Feuerwehren rücken zum alten Getränkemarkt aus

Lindhorst, am Sonnabend um 18 Uhr: Feuerwehrsirenen schallen durch den Ort, das Ziel der Einsatzwagen ist der ehemalige Getränkemarkt an der Bahnhofstraße 39. In diesem Gebäude sollen sich fünf Personen befinden. Was auf den ersten Blick wie purer Ernst aussieht, ist jedoch nur eine Übung der Feuerwehren der Samtgemeinde.

Voriger Artikel
Neue Gebühr wird eingeführt
Nächster Artikel
Freifläche fürs Il Porto

Wie bei einem richtigen Einsatz wird der ehemalige Getränkemarkt mit einem Wasserschlauch „gelöscht“.

Quelle: mak

Lindhorst.  Der stellvertretende Lindhorster Ortsbrandmeister Dennis Pörtge übernimmt die Leitung der für etwa anderthalb Stunden angelegten Übung. Die Gefahrenlage wird den Einsatzkräften wie folgt erklärt: Aufgrund von Wartungsarbeiten im ehemaligen Edeka-Getränkemarkt ist ein Feuer ausgebrochen. Im Gebäude befinden sich noch Personen, denen eine Flucht nicht möglich ist und die durch starke Rauchentwicklung gefährdet sind.

 Bei den Personen handelt es sich unter anderem um die Frau und die beiden Kinder des Ortsbrandmeisters, die natürlich unversehrt aus dem Gebäude geleitet werden. Die Nebelmaschine und die Übungspuppen sind Eigentum der Ortsfeuerwehr Lindhorst.

 Behinderungen durch Schaulustige gibt es nicht zu verzeichnen. Jeder Bürger, der das Spektakel passiert, wahrt den nötigen Abstand zu den Einsatzkräften. Dass sie Zeugen einer akribisch geplanten und durchgeführten Übung sind, wissen sie nicht, da die Samtgemeinde diesen Übungseinsatz nicht im Vorfeld angekündigt hat. Mit einer gemeinsamen Nachbesprechung vor Ort endet schließlich der Einsatz für die Feuerwehren der Samtgemeinde.mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg