Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Gemeinde Lindhorst lehnt Zuschussanträge ab
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Gemeinde Lindhorst lehnt Zuschussanträge ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 07.05.2015
Lindhorst (bab)

Wie Jens Schwedhelm ankündigte, werde sich der Rat in Kürze mit der Konsolidierung befassen.

Der Bürgerbusverein hat eine Bilanz aufgestellt und einen Zuschussbedarf von rund 3580 Euro jährlich ermittelt. Deshalb hat er bei der Gemeinde Lindhorst um eine Finanzspritze von 1000 Euro für den Betrieb gebeten. In dem Zuschussbedarf noch nicht enthalten seien die Rückstellungsbeträge für die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs, wenn das derzeitige Auto nach zehn Jahren abgeschrieben sein wird.
Der Lindhorster Rat hat wie der Verwaltungsausschuss zuvor den Antrag wegen der angespannten Haushaltslage abgelehnt. Lindhorst muss ein Haushaltssicherungskonzept vorlegen, weil die Finanzaufsicht des Landkreises den Haushalt nicht genehmigt hatte.
Ebenfalls wegen der Etatkonsolidierung sprach sich der Rat auch dagegen aus, Genossenschaftsanteile der Schaumburger Initiative gegen Arbeitslosigkeit (Siga) zu kaufen. „Unterstützenswert ist das alles“, sagte Matthias Hinse (Grüne) mit Blick auf behinderte und ältere Arbeitnehmer, die dort eine Beschäftigung finden. Wegen klammer Kassenlage könne die Gemeinde nicht helfen, meinte er. Hinse ermutigte aber seine Ratskollegen, es ihm gleichzutun und als Privatperson Anteile zu kaufen.
Mit dem Haushaltssicherungskonzept und dem überplanten Etat wird sich der Gemeinderat in nächster Zeit beschäftigen, kündigte Schwedhelm an. Ein neuer Haushaltsplanentwurf wird dafür vorbereitet.