Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Grillhütte in 250 Arbeitsstunden erneuert
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Grillhütte in 250 Arbeitsstunden erneuert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 04.03.2012
Ortsbrandmeister Matthias Blume (rechts) bedankt sich bei Ekkehard Nothofer für 25-jährige Treue zur Feuerwehr Ottensen Quelle: svb
Anzeige

Ottensen (svb). Die 17 Aktiven der insgesamt 123 Mitglieder zählenden Wehr leisteten bei 22 Ausbildungsdiensten und sonstigen Aktivitäten rund 870 Stunden. Davon verbrachten die Brandschützer 250 Stunden mit der Erneuerung der Grillhütte hinter dem Feuerwehrhaus.

Sie entfernten in fünf Tagen die marode Holzverkleidung, strichen 750 Meter Holz in Form von Brettern und Balken und verkleideten die Hütte mit dem neuen Schutz gegen Wind und Wetter. Ausgerechnet an einem dieser Tage wurden die Ottenser von ihrer Arbeit zu einem brennenden Haufen Grünschnitt gerufen, der ein angrenzendes Gebüsch in Brand gesetzt hatte.

Dietmar Beyer fördert die Feuerwehr Ottensen bereits seit einem halben Jahrhundert. Ekkehard Nothofer und Udo Eckelt sind seit 25 Jahren Fördermitglieder. Als Novum ehrte der Ortsbrandmeister Stefan Golonka für 20 Jahre und Lena Friedrichmeier für zehn Jahre aktiven Dienst mit der neu eingeführten Bandschnalle.

Golonka wurde außerdem zum Hauptlöschmeister befördert und als Sicherheitsbeauftragter wiedergewählt. Maik Aumann ist ab sofort Feuerwehrmann. Joachim Gerland bleibt Schriftwart und Kai Buschmann Zeugwart.

Lindhorsts Samtgemeindebürgermeister Andreas Günther, der dieser Versammlung zum ersten Mal beiwohnte, lobte die große Präsenz der Feuerwehr Ottensen bei zahlreichen kulturellen Veranstaltungen anderer Vereine in der Samtgemeinde.

Anzeige