Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Großer Erfolg für junge Retter

Lindhorst / Schulsanitätsdienst Großer Erfolg für junge Retter

Solche Gelegenheiten gibt es nicht oft: Der Schulsanitätsdienst (SSD) der Magister-Nothold-Schule Lindhorst hat seine genutzt: Beim sechsten Erste-Hilfe-Wettbewerb „Hand aufs Herz“ in Bremen belegte eine von zwei Gruppen der Schule den zweiten Platz in der Kategorie Laien-Helfer.

Voriger Artikel
Mitglieder als ein „wichtiges Standbein“
Nächster Artikel
Sicherheitsauflagen zwingen Organisatoren zum Umdisponieren

Stolze Retter von morgen: der erfolgreiche Schulsanitätsdienst der Magister-Nothold-Schule.

Quelle: hga

Lindhorst (hga). Als Preis erhielt die Gruppe einen Gutschein für einen Klassenausflug in das Bremer „Universum“. Dieser Gutschein galt für alle 16 Mitglieder des Schulsanitätsdienstes, der an der Schule in Form einer AG angeboten wird. Im „Universum“ wird Wissenschaft einmal anders vermittelt.

Vorwiegend interaktiv und mit viel Spaß ließ sich die Gruppe am vergangenen Donnerstag an schwierige Themen heranführen.

Rieke und Max Täufert, Lars Wicke, Annalena Urban und Niklas Schulte bildeten das erfolgreiche Team. Insgesamt 180 Gruppen aus niedersächsischen und Bremer Schulen sowie einige Jugendfeuerwehr-Gruppen nahmen daran teil.

Der Wettbewerb fand in der Messehalle 7 der Bremen-Arena statt. Neun Preise warteten auf die zukünftigen Lebensretter. Die dargestellten Szenarien waren teils bekannt, teils warteten Überraschungen auf die jungen Schulsanitäter.

Allein die Preisverleihung in der Bremer Messehalle sei ein Erlebnis gewesen, sagte die AG-Leiterin Marion Bohn. „Da ging allen eine Gänsehaut über den Rücken“, beschrieb sie die Eindrücke der Gruppe, als sie ihren Preis in Empfang nahmen.

Seit mehr als fünf Jahren wird die AG an der Schule angeboten. Jeweils im Februar eines Jahres kommen neue Schüler hinzu. Dazu zählten auch die jetzigen Sieger.

Das bedingte den Start in der Laien-Kategorie, während die zweite Gruppe aus Lindhorst in der Kategorie SSD mit erfahrenen Ersthelfern an den Start ging. Als fachlich notwendige Unterstützung steht Tobias Apholz vom Deutschen Roten Kreuz an Bohns Seite. Er hatte die Lindhorster Schüler auch beim Wettbewerb in Bremen begleitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg