Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
HGV macht Wünsche wahr

Weihnachten in Lindhorst HGV macht Wünsche wahr

Der Handel- und Gewerbeverein (HGV) wird rund um die Volksbank einen Weihnachtsmarkt anbieten. Wie die Organisatoren ankündigen, werden am Sonntag, 7. Dezember, 25 Stände aufgebaut sein.

Voriger Artikel
Anhänger kracht gegen Baum
Nächster Artikel
„Singen macht schlau“

Jung und Alt können sich auf die Lindhorster Weihnachtszeit freuen.

Quelle: bab

Lindhorst. Um 11 Uhr geht es los. Wie in den vergangenen Jahren werden die Mitglieder des Gewerbevereins im Dezember zudem ihren Adventskalender anbieten. Auch die Aktion „Wunschbaum“ wird wiederholt.

 Der Weihnachtsmarkt richte sich nach dem Konzept des Vorjahres, kündigt Stefan Tölke vom HGV an. Er werde auf dem Parkplatz hinter der Volksbank und davor auf der Bahnhofstraße aufgebaut. Das Stück von der Lüdersfelder Straße bis zur Kirchstraße werde dann gesperrt. Außer Getränke- und Essensständen soll es weihnachtliche Basteleien, Lederwaren, Handarbeiten und Winterkleidung geben. Kinder dürfen sich über ein Karussell und eine Schiffschaukel freuen, außerdem öffnet sich im Schalterraum der Volksbank der Vorhang für das Puppentheater. Und auch der Nikolaus hat sich angekündigt. Für Musik sorgen der Lindhorster Posaunenchor und „Orgel-Klaus“. Die Trachtengruppe Lindhorst wird ein Zelt aufbauen, in das sich die Gäste zurückziehen können oder bei schlechtem Wetter Unterschlupf finden.

 Bereits vor dem Weihnachtsmarkt wartet der HGV mit Überraschungen auf. Der Adventskalender wird wie üblich ab dem 1. Dezember wieder jeden Tag Gewinne bringen. Die Lose dafür werden ab Montag, 24. November, in den HGV-Geschäften verkauft. Jeden Dezembertag wird dann eines der 24 teilnehmenden Geschäfte die Gewinnnummern hinter seinem Adventskalender-„Türchen“ im Schaufenster preisgeben. Der Hauptgewinn ist ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

 Mit der Aktion „Wunschbaum“ wollen HGV und der Verein „Wir für soziale Gerechtigkeit“ zudem Bürger animieren, Kindern aus sozial schwachen Familien einen Weihnachtswunsch zu erfüllen. Beim Weihnachtsmarkt wird im Haushalts- und Spielwarenladen Bockelmann ein Tannenbaum aufgehängt, an den die Vereine die Wünsche der Kinder hängen. Bürger können die Wünsche erfüllen, indem sie die ersehnte Kleinigkeit spendieren (bis zu einem Wert von 20 Euro). bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg