Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst „Haben hervorragende Abwechslung an Wild“
Schaumburg Lindhorst Lindhorst „Haben hervorragende Abwechslung an Wild“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 17.04.2011
Der Vorsitzende der Jagdgenossenschaft, Gerhard Massante (rechts), berichtet über die Vorzüge des Jagdreviers Ottensen. © par
Anzeige

Ottensen (par). „Es wurde deutlich mehr erlegt als im Vorjahr“, sagte Jagdpächter Carsten Hauser. Insgesamt taxierte er die „Ausbeute“ auf 72 Stück Wild. Den größten Anteil daran besaßen die Ringeltauben mit 39 und die Krähen mit zehn Stück. Lediglich sieben Füchse wurden im Jahr 2010 geschossen, was einen Rückgang bedeutet.

In seinem Jahresbericht konnte Hauser allerdings auf sieben Stück Schwarzwild verweisen, die geschossen wurden. „Darunter war auch ein 74 Kilogramm schwerer Überläuferkeiler, der so fett war, dass er kaum noch laufen konnte“, gab der Jagdpächter zu Protokoll.

Seiner Ansicht nach müsse niemandem um das Jagdrevier in Ottensen bange sein. „Es entsteht gerade eine neue tolle Ecke. Das Rehwild zieht sich schon dahin zurück. Es müsste noch etwas mehr zuwachsen und begrünen“, erklärte er.

Auch der Vorsitzende Gerhard Massante betonte in seiner Ansprache die Vorzüge des Jagdreviers Ottensen. „Wir haben bei uns eine hervorragende Abwechslung an Wild.“ Die Auszahlung des Jagdgeldes setzte er für Juni fest.

Anzeige