Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Kumpel auf vier Hufen
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Kumpel auf vier Hufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 17.05.2015
Berichtet den Museumsbesuchern von der Kameradschaft zwischen Pferd und Bergmann: Gunter Ludewig (links). kcg
Anzeige
Lindhorst

 „Es ist schon toll, wie viele Menschen hier sind“, erklärte Ludewig, bevor er sich wieder den Gästen im kleinen Museum im Dorfgemeinschaftszentrum Hof Gümmer widmete.

Ganz gezielt waren zum Beispiel Anita und Heinrich Tadge aus Levesen nach Lindhorst gekommen. Das Ehepaar wollte Näheres zur Bergbautradition im Gebiet Hespe und Helpsen wissen und zeigte sich außerdem beeindruckt von der neuen Sonderausstellung, die seit Anfang Mai zu sehen ist. Die Idee, Grubenpferde in den Mittelpunkt der Schau zu stellen, sei Ludewig beim Besuch des Deister-Restaurants „Mooshütte“ gekommen. „Dort hängt in einem Gang ein wunderschönes Gemälde, auf dem zu sehen ist, wie ein Pferdeführer sein Grubenpferd aus dem Strutzberg-Stollen führt.“

Anhand von Bildern, Zeitungsartikeln, Zeichnungen und einem Pferdemodell dokumentieren Ludewig und sein Team vom Kultur-Förderverein Schaumburger Bergbau die schwere Arbeit, die die vielen Pferde in den Schaumburger Stollen verrichtet haben.

Bevor Lokomotiven unter Tage zum Einsatz kamen, zogen Vierbeiner die schweren Grubenwagen und erleichterten den Kumpeln so die Arbeit. Zwischen den Pferdeführen und ihren tierischen Arbeitskollegen sei dabei laut Ludewig nicht selten eine tiefe Kameradschaft entstanden.

• Wer mehr über die Arbeit der Grubenpferde über und unter Tage, ihre Unterbringung und Pflege wissen will, hat dazu noch bis Mai 2016 im Lindhorster Bergbau-Museum Gelegenheit. kcg

Anzeige