Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Lauenhäger zieht es in die Nachbar-Samtgemeinde

Lauenhagen/Lindhorst / Hof Gümmer Lauenhäger zieht es in die Nachbar-Samtgemeinde

Die Radtour des Fördervereins Lauenhäger Bauernhaus ist für Sonnabend, 23. Juli, geplant. Abfahrt ist um 14 Uhr am Lauenhäger Bauernhaus, Hülshagen 10.

Voriger Artikel
Landesbehörde zum Trog: Leider keine andere Wahl
Nächster Artikel
Zwei Tote und zwei Schwerverletzte

Der Hof Gümmer ist Ziel der Radtour des Fördervereins Lauenhäger Bauernhaus.

Quelle: gus

Lauenhagen/Lindhorst (gus). Der Ausflug führt nach Probsthagen, Lindhorst und Ottensen. Auf verkehrsberuhigten Wegen geht es an den Windkraftanlagen bei der ehemaligen Feldscheune vorbei nach Probsthagen. Dort erwartet die Radler beim Vorsitzenden des Schaumburger Rollerstammtisches, Wilhelm Brandt, eine Ausstellung alter Motorroller.

Nach der Besichtigung dieser „historischen Schätze“ machen sich die Teilnehmer über Vornhagen auf den Weg nach Lindhorst zum Gümmer’schen Hof. Dort wird eine Reihe von Führungen angeboten. Das Lindhorster Dorfgemeinschaftszentrum Hof Gümmer beherbergt ein Bergbaumuseum, eine Ziegeleiausstellung und das Museumscafé „Zum Pferdestall“, sowie Veranstaltungsräume. Neben an befindet sich das Seniorenheim Gümmer‘scher Hof.

Beginnen soll der Aufenthalt dort mit einer Führung des Fördervereinsmitglieds Ursula Berner, die ihr Elternhaus, dem Gümmer’schen Hof, vorstellt. Anschließend bietet der Kultur-Förderverein Schaumburger Bergbau eine Führung durch das Bergbaumuseum mit Informationen von Erich Ulit an.

Abgerundet wird der Besuch mit einem Fachvortrag am Modell der früheren Ziegelei Ottensen und der Arbeit und Produktion der Ziegelherstellung. Im Gümmer’schen Hof besteht auch die Möglichkeit, Kaffee und Kuchen zu genießen. So gesehen wird die Tour zum Stelldichein der Förderer zweier lokaler Kultureinrichtungen: Hof Gümmer und Lauenhäger Bauernhaus.

Danach besuchen die Ausflügler in Ottensen den Hof der Familie Mensching wo an jenem Sonnabend „Tag der offenen Gärten“ ist. Der Garten dort gilt als „Schmuckkästchen“, sodass die Gruppe etwa eine Stunde lang verweilen soll, um alles zu genießen. Der Garten von Sophie Mensching ist Teil der Radwander-Route „Parks & Gärten“ der Schaumburger Landschaft.

Anschließend geht es am Abend durch den Dühlwald über Auhagen am Mittellandkanal entlang zurück nach Lauenhagen. Eine Anmeldung zur Fahrt ist nicht erforderlich. Für Rückfragen steht der Fördervereinsvorsitzende, Friedrich Schwier, Telefon (05721) 75093, zur Verfügung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg