Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Lindhorster Schüler sind raus

Tränenreicher Abschied von der Oberschule Lindhorster Schüler sind raus

Bei der Entlassungsfeier der Abschlussklassen an der Oberschule sind nicht nur bei den Schülern, sondern auch bei einigen Lehrern die Tränen geflossen.

Voriger Artikel
Erstes Turnier des Agility Clubs
Nächster Artikel
„Wie geht das?“ gewinnt Bouleturnier

Sichtlich gerührt nimmt Lars Wilkening das handsignierte Gladbach-Trikot von seiner Klasse entgegen.

Quelle: ber

 Der emotionale Abschied verdeutlichte: Die gegenseitige Wertschätzung der Pädagogen und ihrer Schützlinge ist groß.

Klassenlehrer Lars Wilkening hob besonders den Zehntklässler Burak Akgül hervor, der mit der Durchschnittsnote von 1,9 nicht nur den erweiterten Sekundarabschluss I erreichte, „sondern auch menschlich herausragend war. Ich habe selten einen Schüler mit größerer Hilfsbereitschaft kennengelernt. Und Humor hat er auch. Ich weiß nicht, wie viele Ausländerwitze er ertragen musste“, sagte Wilkening – und gab seinem Schützling prompt einen letzten Spruch mit auf den Weg. Denn als sich seine Klasse mit einem handsignierten Gladbach-Trikot bei ihm bedankte, und Akgül spöttisch von „Borussia Münchengladbach“ sprach, konterte Wilkening augenzwinkernd: „Du bist Ausländer, du kannst das nicht wissen.“

Auch die anderen Klassen bedankten sich mit Abschiedsgeschenken wie einem Apfelbaum bei ihren Lehrern.

Insgesamt erhielten 91 Schüler ihre Abschlusszeugnisse. Am besten schnitten Jonas Heidemann (Durchschnittsnote 1,5) und Timo Butuc (1,6) ab. Der Großteil der Neuntklässler geht nach Angaben des Schulleiters Christoph Pukall in die zehnte Klasse über. Denjenigen, für die der Abschied von der Oberschule endgültig ist, wünschten die Lehrerinnen Vivian Grone und Tina Hasemann: „In euch stecken viele Talente. Glaubt an euch, seid selbstbewusst und nutzt die Chancen, die sich euch bieten.“

Da blieb den Schülern nur noch, sich zu bedanken. Oder, wie es Zehntklässler Roberto Nestmann ausdrückte: „Ein fettes Dankeschön für einen angenehmen Aufenthalt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg