Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Mehr Flächen für Gewerbe in Lindhorst
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Mehr Flächen für Gewerbe in Lindhorst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 04.03.2018
Südlich der Bahn soll in Lindhorst neuer Platz für Gewerbe entstehen. Quelle: bab
LINDHORST

Der Betrieb hat einen entsprechenden Antrag gestellt. Wie Gemeindedirektor Jens Schwedhelm erklärt, komme damit jetzt ein Verfahren in Gang, über das bereits länger gesprochen worden sei.

Der gesamte Bereich südlich der Bahn soll neu überplant werden. „Es geht darum, dass wir auch zusätzliche Gewerbeflächen ausweisen“, sagt der Gemeindedirektor. Zur Neuplanung gehöre aber auch die Erweiterung der Park&Ride-Flächen am Bahnhof, die bereits vom Rat beschlossen worden war.

Mehr Platz für Lastwagen

Hattendorf hat den Antrag an die Gemeinde gestellt, seine Flächen nach Süden hin zu erweitern, um zusätzliche Stellplätze für die Lastkraftwagen zu erhalten. Die Erweiterung soll die derzeitige Betriebsfläche entlasten und das Gefahrenpotential durch rangierende Fahrzeuge minimieren.

Dazu soll die Gemeinde Lindhorst auch ein öffentliches Flurstück abgeben, das zurzeit als Fuß- und Radweg genutzt wird. Der Antragsteller würde seinerseits einen neuen Weg um das Gelände bauen.

Grundsätzlich positiv gestimmt

Die Verwaltung will jetzt alle Punkte, die im Detail noch nicht geklärt sind mit Antragsteller und Anliegern klären. Der Gemeinderat steht dem Ansinnen grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber.

Das Gremium hat zudem die Satzungsbeschlüsse für die Bebauungspläne gefasst. Dazu gehört ein Bereich zur Innenentwicklung südlich der Berliner Straße und nordöstlich der Lüdersfelder Straße.

Absenkung der Bürgersteige

Einen weiteren Geltungsbereich berührt der geänderte B-Plan „Horst“, mit dem der ehemalige Spielplatz am Memeler Weg als Baufläche einbezogen wird.

Auch einige andere private Anträge sind von dem Gremium genehmigt worden. Zwei Anlieger hatten den Antrag auf zusätzliche Absenkung der Bürgersteige vor ihren Wohnhäusern gestellt.

Dies ist in den Fachausschüssen kontrovers diskutiert worden, weil sich derlei Anträge inzwischen häufen. Es wurde vorgeschlagen, dass die Verwaltung künftig die Entscheidung darüber treffen soll. bab