Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst „Prozess der kleinen Schritte“
Schaumburg Lindhorst Lindhorst „Prozess der kleinen Schritte“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 01.11.2012
Im Solarfreibad kommt ein energiesparendes Blockheizkraftwerk (rechts) zum Einsatz.  Quelle: Archiv
Anzeige

Samtgemeinde Lindhorst (aw). Einige größere Projekte sind in der Samtgemeinde und in den Mitgliedsgemeinden schon umgesetzt worden:

Die Mitgliedsgemeinden haben schon teilweise ihre Straßenbeleuchtung umgestellt. Bestimmte Leuchtkörper wurden ausgetauscht. Am weitesten ist hier Heuerßen: Dort erhellen LED-Leuchten nachts die Straßen.

Das Lindhorster Freibad hat neue Pumpen und ein Blockheizkraftwerk erhalten.

In der Kläranlage wurde die Pumpensteuerung verbessert. „Wir wollen durch eine andere Schaltung die Pumpen nur dann gemeinsam laufen lassen, wenn viel Abwasser da ist“, sagt Günther. Dadurch verbrauchen die Pumpen weniger Energie.

In der Samtgemeindeverwaltung werden die Computer nach und nach durch Arbeitsplatz-PCs ersetzt, die nicht mehr eigenständig, sondern an einen zentralen Server angeschlossen sind.

Beraten wird die Samtgemeinde dabei auch vom örtlichen Grundversorger E.on Westfalen Weser, der, so Günther, „uns ständig Vorschläge unterbreitet“. Größere Einspareffekte seien allerdings derzeit nicht zu erwarten, denn dazu bedürfe es höherer Investitionen. „In Zeiten knapper Kassen ist das eine schwierige Herausforderung.“ Nichtsdestotrotz will Günther mit diesem „Prozess der kleinen Schritte“ fortfahren.

Anzeige