Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Rollerfahrer flüchtet vor Polizei
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Rollerfahrer flüchtet vor Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 22.10.2015
Anzeige
Lindhorst

Die Beamten waren gegen 18.50 Uhr auf eine Gruppe von drei Rollerfahrern aufmerksam geworden, die auf der Bahnhofstraße unterwegs waren. Wie die Polizei mitteilt, fuhr einer von ihnen ohne Licht.

 Die Beamten folgten daraufhin der Gruppe. Während zwei der Rollerfahrer auf der Bahnhofstraße weiterfuhren, bog der 16-Jährige ohne Beleuchtung in die Twegte ab und weiter in die Bäckerstraße – die Polizei hinterher. Trotz wiederholter Versuche, den Rollerfahrer durch das Stopp-Signal, durch Blaulicht und sogar Martinshorn zum Anhalten zu bewegen, wollte der junge Mann nicht stehen bleiben.

Platz zum Überholen hatten die Beamten nicht. Erst auf der Ottenser Straße (L449) gelang es ihnen, am Roller vorbeizufahren und auf der rechten Fahrbahnseite zu parken. Auch das reichte dem Rollerfahrer noch nicht, er versuchte rechts an dem Auto vorbeizukommen und kollidierte dabei mit der offenen Beifahrertür. Der Lindhorster stürzte, blieb aber unverletzt. Der Schaden am Polizeiauto liegt im vierstelligen Bereich. Auch der Roller ist beschädigt.

 Da der 16-Jährige keine Papiere dabei hatte, begleiteten die Beamten ihn nach Hause. Dort stellten sie fest, dass er noch keine Fahrerlaubnis hatte. Auch der Versicherungsschutz war abgelaufen. Gegen den Jugendlichen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.kil

Lindhorst Jobs statt Kugelschreiber - Arbeitgeber-Abend an der Oberschule

Etliche Kontakte haben die Schüler der neunten und zehnten Klassen der Magister-Nothold-Oberschule bei deren Arbeitgeberabend geknüpft. Die Repräsentanten der Betriebe wissen die Qualität der Lindhorster Jobbörse zu schätzen. 43 Firmen und Berufsbildungs-Informationsstände waren in der Aula der Schule vertreten.

19.10.2015

Die Magister-Nothold-Schule geht davon aus, dass sie bei ihrem nächsten Arbeitgeberabend die „40er-Marke knackt“, wie Lehrerin Anika Beißner, zuständig für Arbeit, Wirtschaft Technik, und Schulsozialarbeiterin Birgit Schukowski glauben. Bisher haben sich 39 Firmen angemeldet, die auf der schulinternen Job-Börse ihre Ausbildungsberufe vorstellen wollen.

12.10.2015

Finanziell steht der Kultur- und Förderverein Schaumburger Bergbau ohnehin nicht gut da. Umso enttäuschter ist der Vorsitzende Gunter Ludewig, dass eines der großen Werbeschilder gestohlen wurde, mit dem der Verein auf kommende Veranstaltungen hinweist.

10.10.2015
Anzeige