Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schule: „Gemeinsam sind wir stark"

Lindhorst / Sozialprojekt Schule: „Gemeinsam sind wir stark"

Nachdem bereits der 7. Hauptschuljahrgang der Magister-Nothold-Schule Lindhorst erfolgreich ein Projekt zur Förderung der Sozialkompetenzen absolviert hat (wir berichteten), finanzierte die Bürgerstiftung Schaumburg dasselbe Projekt auch für die 6. Hauptschulklasse. Das hat die Schulleitung mitgeteilt.

Lindhorst (gus, r). An fünf Vormittagen ging es für die Klasse um gemeinsame Interessen, gemeinsames Lernen und gegenseitige Rücksichtnahme. „Immer wieder müssen sich Schülerinnen und Schüler mit Konflikten auseinandersetzen, lernen sich zu behaupten, Selbstvertrauen schöpfen und schwierige Situationen meistern“, heißt es in der Pressemitteilung. Hinzu kämen auch noch Probleme wie Internet-Mobbing und Schulangst. Dies immer allein zu bewältigen, falle den Schülern schwer.

Auch Lehrer seien in manchen Situationen überfordert, und oft fehle im Schulalltag ganz einfach die Zeit, sich um Probleme außerhalb des Lehrplans zu kümmern. „Eine starke Klasse, die gemeinsam Probleme bewältigt und Konflikte lösen kann, ist auch im Unterricht, beim Lernen, stark“, schreibt die Schulleitung.

Die Haupt- und Realschule in Lindhorst habe deshalb gemeinsam mit dem Verein Die Gruppe/Jugendhilfe, dem Jugendamt und dem Schulischen Beratungszentrum das Projekt fortgeführt, in dem Schüler ihre Sozialkompetenzen weiterentwickeln und gegenseitiges Vertrauen aufbauen können.

Spielerisch das eigene Tun wahrnehmen, auf Signale anderer achten und gemeinsam Lösungen für einen Konflikt finden – so könne Gemeinsamkeit gelingen und so könne sich eine Klasse als Gemeinschaft stärken.
Einzelkämpfer sollen bei dem Projekt lernen, sich zurückzunehmen, die Gemeinschaft zu stärken und andere zu respektieren. Es wurde auch darüber gesprochen, was Schüler sich von den Lehrern wünschen, aber auch darüber, was die Schüler glauben, was Lehrkräfte wohl von ihnen erwarten.

Das Projekt wird nun vom Klassenlehrer, der schulischen Sozialpädagogin und den Kollegen des Schulischen Beratungszentrums im Anschluss an die Projekttage im Schulalltag weiter begleitet und ergänzt. Das Gelernte müsse nun in der Praxis zeigen, dass es den Alltag erleichtert und die Klasse stärkt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg