Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
TUS Jahn Lindhorst wählt neu

Mark Aalderink bleibt im Amt TUS Jahn Lindhorst wählt neu

Der TuS Jahn Lindhorst hat auf seiner diesjährigen Jahresversammlung Mark Aalderink für zwei weitere Jahre ins Amt des 2. Vorsitzenden gewählt. 

Voriger Artikel
Singen verbindet
Nächster Artikel
Agility: Sportliche Vierbeiner

Für ihre langjährige Treue zum TuS Jahn Lindhorst wurden (von links) Manfred Schiller, Gerhard Heine (beide 60 Jahre), Irmgard Kleffker und Andreas Günther (beide 25 Jahre) geehrt.

Quelle: hga

Lindhorst. Karsten Wagner erhielt von den 92 Teilnehmern das erneute Vertrauen im Amt des Hauptkassenwartes, Michael Pusch wurde als Wagners Stellvertreter wiedergewählt. Die im erweiterten Vorstand anstehenden Wahlen erbrachten die Wiederwahl von Martin Wolf (Mitgliedswart), Peter Klimke (Sportabzeichenwart) sowie Silke Schweer (Sozialwartin). Im Bereich Beitragswesen gab es eine Neubesetzung, die Versammlung wählte Thomas Tatge als Nachfolger von Silke Schalkowski-Müller in das Amt. 

Im Vorfeld der Versammlung beschloss der Vorstand auf die Posten des Pressewartes und Frauenwartin zu verzichten. Die Pressearbeit wird auf die einzelnen Sparten verteilt, im Falle der Frauenwartin konstatierte der Vorstand keine Notwendigkeit für den Posten. Die Spartenleiter wurden durch die Versammlung im Amt bestätigt.

In seinem Rechenschaftsbericht blickte Uwe Hattendorf, 1. Vorsitzender des TuS Jahn, auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück. "Im Wandel der Zeit muss der TuS Jahn neue Wege gehen", erklärte Hattendorf eingangs seines Berichtes. Die Sanierung des Sanitärbereiches im Sportheim schreite voran, so der Vorsitzende und bat um Hilfe bei den Arbeiten: „Wartet nicht, bis ihr angesprochen werdet“.

In 2015 gründete der Verein die Sparte Trendsport & Outdoor neu, nahm am Sommerfest und Weihnachtsmarkt teil. Um das Geschehen im Sportheim zu beleben beschloss der Vorstand, die Mietpreise für Veranstaltungen zu senken. Für Vereinsmitglieder betrage der Preis jetzt statt 175 Euro nur noch 100 Euro, Nichtmitglieder müssten 140 Euro bezahlen, so Hattendorf. „Endreinigung und Gema sind darin enthalten, auch das soll ein Anreiz sein, um im Verein Mitglied zu werden“, sagte Hattendorf. Im Anschluss folgte der Bericht des Kassenwartes und die einstimmige Entlastung des Vorstandes.

Hattendorf nahm einige Ehrungen vor. Für die 25-jährige Vereinstreue wurden Irmgard Kleffker und Andreas Günther geehrt. Gerhard Heine und Manfred Schiller ehrte Hattendorf für die 60-jährige Zugehörigkeit zum Verein. Zusätzlich erhielten Claudia Gaus, Torsten Meier, Heinz Schmidt und Peter Klimke Präsente für Ihre teils jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit im Verein. Diese Ehrung wurde im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt.  hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg