Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Traditionell, heiß und frisch aus dem Ofen
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Traditionell, heiß und frisch aus dem Ofen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 21.06.2017
Die Jüngsten wirbeln übers Pflaster vor dem Backhaus. Quelle: geb
Anzeige
LINDHORST.

 Zwischen dem Fachwerkhaus und dem Hof Brunkhorst sorgten Trachtentänzer, Treckerfahrer und Kunsthandwerker für ein gelungenes Fest.
Schon am Sonnabend hatte sich das Backteam der Trachtengruppe aus sechs Küchenkräften und zwei Heizern an die Arbeit gemacht, um dem Backhaus Feuer unterm Steinofen zu machen. „Wir backen wie im alten Handwerk nach traditionellen Rezepten ohne Zusätze direkt auf dem heißen Stein“, erklärt Markus Mikluschka vom Vorstand der Gruppe. Bis 1 Uhr nachts standen die Hobby-Bäcker am Ofen, am Sonntag ging es um 7 Uhr weiter. „Wir sind zu einem richtig guten Team zusammengewachsen“, meint Mikluschka. Allein die Hitze, die nach dem Auskehren der Glut im Inneren zurückbleibt, wird für die Backwaren je nach Temperaturbedarf genutzt. Die ließen sich schon am frühen Nachmittag über 300 Besucher schmecken und bekamen das Unterhaltungsprogramm der jungen und alten Trachtentänzer mit dazu. An dem Gelingen hatte auch die örtliche Volksbank ihren Anteil, dank deren Spende die Trachtengruppe zwei neue Küchenwagen anschaffen konnte.
Gleich zwei Trecker-Clubs aus Bad Nenndorf und Nienbrügge stellten ihre antiquierten, aber fahrbereiten Landmaschinen aus, von denen die älteste 80 Jahre auf der Haube hat. Auch die Lindhorster Feuerwehr präsentierte ihr Löschfahrzeug und gab dem Nachwuchs Gelegenheit, sich mit der Spritze in der Hand in der Brandbekämpfung zu versuchen. Die Älteren konnten derweil an den Marktständen zwischen Lederwaren und handgeflochtenen Körben stöbern. geb

Anzeige