Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lüdersfeld Bei bis zu 500 Grad Celsius geschwitzt
Schaumburg Lindhorst Lüdersfeld Bei bis zu 500 Grad Celsius geschwitzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 02.05.2012
Die Lüdersfelder schwitzen nicht nur wegen der Sonne sondern vor allem wegen der anstrengenden Ausbildung. Quelle: Foto: Feuerwehr
Anzeige

Lüdersfeld/Helmstedt (gus). Diese Erfahrungen wurden von einem Feuerwehrfachhändler ermöglicht, heißt es in einer Pressenotiz. Einerseits erhielten die Lüdersfelder ausführliche technische Informationen zu den Wärmebildkameras seitens der beteiligten Hersteller. Vor allem aber konnten sie alle Kameras „live“ und in nahezu realistischer Umgebung zu ausprobieren. Es seien unter anderem die technischen Grenzen sowie die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der Wärmebildkameras im realen Betrieb ermittelt worden.

Im Anschluss wurde der Schutz der Ausrüstung bei Temperaturen bis zu 500 Grad Celsius erprobt. Unter diesen Bedingungen mussten die Feuerwehrleute einen Löschangriff simulieren. Und das alles leisteten die Lüdersfelder in ihrer Freizeit, während sich andere bei strahlendem Sonnenschein entspannen.

Die Erfahrungen, die die Einsatzkräfte mitgenommen haben, werden in den nächsten Ausbildungsdiensten innerhalb der Ortsfeuerwehr weiterverwendet.

Was eine Heißausbildung genau ist, erfahren Sie hier.

Anzeige