Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lüdersfeld Lüdersfeld investiert in Kinder
Schaumburg Lindhorst Lüdersfeld Lüdersfeld investiert in Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 16.04.2015
Symbolbild Quelle: dpa
Lüdersfeld

Rund 60.000 Euro sollen in die Sanierung und den Umbau des Kindergartens fließen. Mit weiteren 10.000 Euro will die Gemeinde eine neue Brücke über den Ziegenbach finanzieren.
Der Ergebnishaushalt der Gemeinde summiert sich in den Erträgen auf 935 800 und bei den Aufwendungen auf 971.100 Euro. Die Abschreibungen hat die Gemeinde bereits eingerechnet. 139.000 Euro werden von der Gemeinde auch in diesem Jahr für die Abschreibungen ausgewiesen. Im Finanzhaushalt beträgt der Gesamtbetrag der Einzahlungen 896 400 Euro und der Auszahlungen 894.600 Euro.

„Ein guter Haushalt“, lobte Jörg Vogel von der SPD-Minderheitsfraktion den vom Rat einstimmig beschlossenen Etat. Bürgermeister und Gemeindedirektor Wilfried Schröder (CDU) hatte zuvor auf die Transferleistungen verwiesen, die der Gemeinde nur 23,5 Prozent der Einnahmen belassen. „76,5 Prozent zahlen wir an Landkreis und Samtgemeinde als Umlage“, verdeutlichte Schröder das Verhältnis. Die Gemeinde hatte, um die Einnahmesituation zu stabilisieren, bereits im vergangenen Jahr die Grundsteuer erhöht.

Wie Schröder auf Nachfrage erklärte, sollen die Investitionen in den Kindergarten in einen kleinen Anbau fließen, den die Gemeinde errichten will. Dort soll das Büro für die Erzieherinnen untergebracht werden. Der dann im Hauptgebäude neu gewonnene Platz soll für die Krippenkinder genutzt werden. „Wir wollen einen kleinen Schlafraum einrichten“, sagt Schröder. Dazu werde wohl auch eine Wand zum Gruppenraum durchbrochen. Außerdem müsse die Gemeinde für die Krippenkinder die sanitären Anlagen anpassen. Die Bauarbeiten sollen im zweiten Halbjahr über die Bühne gehen. Zunächst will die Gemeinde Fördermittel beantragen.  bab