Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lüdersfeld Mehr Platz für „De soiten Racker“
Schaumburg Lindhorst Lüdersfeld Mehr Platz für „De soiten Racker“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 22.01.2017
Kindergartenleiterin Stefanie Heger (rechts) singt mit den Kindern zum Abschluss des Umbaus. Quelle: göt
Anzeige
LÜDERSFELD.

Den Kindern der Mondgruppe steht nun mehr Spielfläche zur Verfügung, nachdem das Büro in einem Anbau untergebracht wurde. Die Gruppe konnte deshalb um vier Kinder vergrößert werden. Auch eine neue Erzieherin wurde dort kürzlich begrüßt.
„Wer will fleißige Handwerker sehen“, sangen die Kinder bei der Einweihungsfeier. Eine treffende Liederauswahl, wie sich kurz später zeigte. Die Kinder hatten beim Umbau nämlich viel Spaß gehabt und den Handwerkern über die Schulter geschaut, erzählte die Kindergartenleiterin Stefanie Heger.
Für das Büro wurde ein neuer Raum an der Vorderseite des Gebäudes angebaut. 22 Quadratmeter umfasst dieser. Damit wurden im Hauptgebäude 19 Quadratmeter gewonnen. Die Mondgruppe, bestehend aus 19 Kindern im Alter von zwei bis vier Jahren, hat nun mehr Platz zum Spielen. Zwischen dem ehemaligen Büro und dem Gruppenraum wurde ein Durchbruch geschaffen. Zudem steht dort ein zweiter Raum zur Verfügung, der in Zukunft auch als Ruheraum genutzt werden könnte.
65 000 Euro hat sich Lüdersfeld die Umbauten kosten lassen. Das sind 5000 Euro mehr als geplant. Weitere 7500 Euro kamen für die Büroeinrichtung hinzu. Zuschüsse konnten nicht in Anspruch genommen werden, die Kosten werden komplett von der Gemeinde getragen.
Ein Zuschuss wäre möglich gewesen, wenn der Kindergarten eine Krippengruppe eingerichtet hätte. Die Möglichkeit will sich der Kindergarten noch offen halten, sagte Bürgermeister Wilfried Schröder. Sowohl räumlich als auch personell wären die Voraussetzungen nun erfüllt. göt

Anzeige