Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lüdersfeld Zeltdisco und Tanzabend zum Jubiläum
Schaumburg Lindhorst Lüdersfeld Zeltdisco und Tanzabend zum Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 18.08.2011
Fast alle Gründungsmitglieder versammelten sich ein Jahr nach der Gründung zum Gruppenfoto beim Erntefest. © hga
Anzeige

Vornhagen (hga). An beiden Tagen zeichnet das „Real Sound Project“ aus Lauenhagen für die musikalische Gestaltung verantwortlich. Die Disco beginnt am Freitag um 21 Uhr. Das Festzelt steht auf der „Kampfbahn Grüne Erde“ am Feuerwehrgerätehaus. Dort befindet sich seit 26 Jahren die Heimat der Vornhäger Feuerwehrleute.

Kontinuität und Verbundenheit mit den Einwohnern kennzeichnen die Ortsfeuerwehr. Alle in Vornhagen erfassten Häuser und ihre Bewohner haben wenigstens ein Mitglied, und sei es nur passiv, in der Feuerwehr.

Drei Ortsbrandmeister trugen sich in die Annalen ein. Den Anfang machte Friedrich Gümmer, ihm folgte Wilfried Steege. Heute steht Jörg Vogel an der Spitze der Vornhäger Ortsfeuerwehr. Allerdings sind die Zeiten, in denen per Moped und Horn alarmiert wurde, längst vorbei. Das digitale Zeitalter erreichte auch Vornhagen.
Der Name Wilhelm Hesterberg steht für die Beständigkeit in der Ortsfeuerwehr. 56 Jahre lang verwaltete Hesterberg die Kasse der Feuerwehr.

Erst vor vier Jahren löste ihn Heinz Bolte im Amt ab. Jeweils rund 30 Jahre übten Friedrich Bartels und Günter Trepzik das Amt des Schriftführers aus. Seit Kurzem sind mit Christian Hävemeier und Kevin Morawe zwei Schriftführer für ordnungsgemäße Protokolle verantwortlich.

„Hilfe für den Nächsten ist unser oberstes Ziel“, diesen Satz kann Vogel nur unterstreichen. 25 Aktive zählt die Ortsfeuerwehr aktuell, vier Frauen zählen dazu. Mit Stolz blickt Vogel auf die Struktur: Zwölf der aktiven Mitglieder sind jünger als 24 Jahre.

„Frauen sind bei uns ein wichtiger Bestandteil, so ist die Einsatzbereitschaft auch tagsüber immer gewährleistet“, erklärt Vogel. Die ehrenamtliche Tätigkeit sei eine Selbstverständlichkeit und werde in Vornhagen beispielhaft gelebt, so der Ortsbrandmeister.

Anzeige