Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
100000 Kilometer gefahren

Bürgerbus Lindhorst 100000 Kilometer gefahren

Der Bürgerbus der Samtgemeinde Lindhorst hat die 100000 Kilometer-Marke geknackt. Seitdem der Fahrdienst im Januar 2015 seinen Betrieb aufgenommen hat, haben die insgesamt 16 Fahrer zahlreiche Strecken innerhalb der Samtgemeinde zurückgelegt.

Voriger Artikel
E-Golf für kostenlose Testfahrten
Nächster Artikel
Uneinig über den Standort

Fahrer Wilfried Bliese (von links), Schriftführer Bernd Kynast, Fahrer Gerhard Steege und Wolfgang Bergemann sowie Vorsitzender Hans Bielefeld sind stolz auf die zurückgelegten Kilometer.

Quelle: kil

SAMTGEMEINDE LINDHORST. Die Zahl der Fahrgäste sei dabei kontinuierlich gestiegen, berichtet der Vorsitzende des Bürgerbus-Vereins Hans Bielefeld. 2015 waren es knapp 1500 Fahrgäste, 2016 schon 2240 und in diesem Jahr haben bislang 1300 Bewohner der Samtgemeinde das Angebot genutzt. „Wir hatten uns am Anfang eine Einlaufzeit von zwei Jahren gesetzt und so ist es auch gekommen“, sagt Bielefeld. Die Zielgruppe, erläutert Schriftführer Bernd Kynast, seien noch immer fast ausschließlich ältere Menschen.

„Wir haben rund 20 bis 25 Stammgäste“, berichtet Wolfgang Bergemann, der als ehrenamtlicher Fahrer von Anfang an dabei war. „Ich habe die erste Fahrt am 5. Januar 2015 gefahren und jetzt die 100000 Kilometer voll gemacht“, erzählt er. Von der Gesamtstrecke sei er etwa 14000 Kilometer gefahren, schätzt er, denn einmal die Woche ist er für den Bus im Einsatz.

Insgesamt 38 Haltestellen fährt der Bürgerbus derzeit an. „Die Resonanz auf die Haltestelle am Schwimmbad Solabali ist leider mau“, berichtet Kynast. Dabei können Inhaber einer Jahreskarte des Bades sogar kostenfrei mit dem Bürgerbus zum Bad und wieder zurück fahren.

Aktuell besteht das Team aus 14 Fahrern. Der Betrieb werde durch die Werbung und den Fahrkartenverkauf gedeckt. Zuschüsse der Kommune seien nicht mehr erforderlich, so Kynast. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg