Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Lindhorst Bessere Sicht am Fahrkartenautomaten
Schaumburg Lindhorst Samtgemeinde Lindhorst Bessere Sicht am Fahrkartenautomaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 27.11.2017
Beiratsvorsitzender Manfred Völker (links) und Bürgermeister Hans-Otto Blume sind zufrieden mit den neuen Displays. Quelle: bab
LINDHORST

Beiratsvorsitzender Manfred Völker ist damit in Lindhorst einem Problem zu Leibe gerückt, das offensichtlich bundesweit besteht: Die Displays der Kartenautomaten können nicht gelesen werden, wenn zuviel Licht darauf fällt. Nun hat die Bahn die Displays der Automaten in Lindhorst so bestückt, dass diese selbst stärker leuchten und so besser zu lesen sein sollen.

Erste Absage nehmen Senioren nicht hin 

„2016 haben die älteren Leute uns gesagt, dass es ein Problem gibt“, berichtet Völker. „Es ist so, dass die Displays bei Sonneneinstrahlung nicht zu lesen sind.“ „Wenn die Sonne scheint, hat man keine Chance“, bestätigt auch Lindhorsts Bürgermeister Hans-Otto Blume, der sich freut, dass der Senioren- und Behindertenbeirat sich des Problems angenommen hat.

 Allerdings hat die Umsetzung etwas gedauert. Bereits im Januar habe der Beirat Kontakt mit der Bahn aufgenommen. Im März hieß es, die Displays werden nicht ausgetauscht. „Das akzeptieren wir nicht“, habe sich der Seniorenbeirat gesagt und sei weiter am Ball geblieben. „Wir haben Druck aufgebaut und es ist uns gelungen, den Austausch hinzukriegen“, sagt Völker erfreut. „Es hat sich gelohnt so hartnäckig zu bleiben.“

Auch der Bürgermeister ist zufrieden. Im Rathaus sei das Problem zunächst gar nicht bekannt gewesen, sagt Blume. „Wir sind dankbar, dass wir informiert worden sind. „Das ist ein bundesweites Problem“, hat Völker beim Recherchieren im Internet festgestellt. „Und die Bahn hat das bestätigt.“ In Lindhorst jedenfalls ist der Automat nun optimiert worden. bab