Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Lindhorst Bürgerbus dreht die erste Runde
Schaumburg Lindhorst Samtgemeinde Lindhorst Bürgerbus dreht die erste Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 08.01.2015
Zur ersten Bürgerbusfahrt gratulieren Vertreter des Landkreises und der Gemeinden dem Trägerverein. Quelle: bab
Anzeige

Samtgemeinde Lindhorst. . „Jetzt hoffe ich, dass auch viele Leute mitfahren.“ Drei Linien verbinden seit gestern die Gemeinden Lüdersfeld, Heuerßen und Beckedorf mit Lindhorst. Aus Verein, Landkreis, Samtgemeinde und Kommunen waren Vertreter zum Hof Gümmer gekommen, um das neue Angebot im öffentlichen Personennahverkehr und den Einsatz der ehrenamtlichen Fahrer zu würdigen.

„Am ersten Tag war es noch relativ ruhig, ich hatte nur fünf Fahrgäste. Das ist bestimmt noch steigerungsfähig“, sagte Fahrer Wolfgang Bergmann, der die Jungfernfahrt übernehmen durfte. Er setzt sich hinter das Lenkrad, weil er an die Zukunft denkt. „Ich möchte noch lange hier wohnen. Und wenn ich nicht mehr Auto fahren kann, hoffe ich, dass mich auch einer fährt“, sagt er.
Insgesamt 41 Haltepunkte liegen auf den drei Linien und neun davon seien sogar neu geschaffen worden, berichtete Bielefeld. 32 bestehende Haltestellen der Schaumburger Verkehrsgesellschaft werden vom Bürgerbus zudem angesteuert. Betriebsleiter Dirk Nolte will Bielefelds Wunsch erfüllen und an diesen Haltestellen einen Hinweis auf den Bus geben. Fahrpläne seien dort bereits vorhanden.

Die Fahrzeiten könnten durchaus noch verändert werden, meint Bielefeld, der Erfahrungen und Rückmeldungen abwarten will.
Die Anschaffung des Busses wird zu 75 Prozent über das Land Niedersachsen finanziert und zu 25 Prozent vom Landkreis. Zurzeit fährt der Verein noch einen Leihwagen von Mercedes. Bald wird der Autohersteller den Lindhorstern aber das eigene Auto ausliefern, so Bielefeld.  bab

Anzeige