Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Freibad-Kiosk: Neue Pächter nach 20 Jahren

Samtgemeinde Lindhorst schließt Vertrag Freibad-Kiosk: Neue Pächter nach 20 Jahren

Der Kiosk im Lindhorster Freibad wird wohl nach 20 Jahren an einen neuen Pächter übergehen.

Voriger Artikel
Freibad „Solabali“ öffnet Himmelfahrt
Nächster Artikel
Keine Ferienbetreuung und Kindergartenübergabe in Lindhorst

Samtgemeinde Lindhorst. Bei der Sitzung des Lindhorster Samtgemeinderates wurde bekannt gegeben, dass der bisherige Betreiber Francesco Pasqua aus gesundheitlichen Gründen noch in diesem Jahr aufhören möchte.

Wie die Verwaltung darlegte, habe Pasqua bereits ein Ehepaar als Nachfolger vorgeschlagen. Dieses sei auch bereit, „in der Hallenbadsaison tätig zu werden“ und einige Automaten aufzustellen. Auch bei Veranstaltungen im Bad wolle sich das Duo einbringen.

Pasquas Pachtverhältnis mit der Samtgemeinde besteht seit 1995. Der Vertrag laufe zwar noch bis April 2016, es könne aber „Zug um Zug“ ein neuer Pachtvertrag mit den Eheleuten abgeschlossen werden. Einen Entwurf hat die Verwaltung vorgelegt. Das Paar habe sich bereit erklärt, bereits für diese Saison zu unterschreiben.

 „Das ist eine glückliche Fügung, dass wir in der Kürze überhaupt jemanden gefunden haben“, sagte Dieter Wall (SPD). Das Ehepaar habe genügend Erfahrung. „Das ist bestens geregelt, hoffe ich jedenfalls“, sagte Wall. Die zukünftigen Pächter haben laut Angaben der Verwaltung zwölf Jahre lang Kioske in den Freibädern Wunstorf, Luthe und Bokeloh betrieben. Nach Schließung des Wunstorfer und Umstrukturierung des Luther Bades bewirtschaften sie nunmehr noch in Bokeloh den Kiosk. Der Samtgemeinderat stimmte einem Vertragsabschluss mit den Interessenten zu. bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg