Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Freie Träger sollen einspringen

Samtgemeinde will Kindergarten nicht übernehmen Freie Träger sollen einspringen

Die Gemeinde Lindhorst muss sich einen neuen, freien Träger suchen, wenn sie sich den Betrieb des Kindergartens nicht mehr leisten kann. Die Samtgemeindeverwaltung sieht keine finanzielle Verbesserung durch eine Übertragung der Einrichtung auf die Samtgemeinde.

Voriger Artikel
Bau des Feuerwehrhauses in Heuerßen fast fertig
Nächster Artikel
Freibad „Solabali“ öffnet Himmelfahrt

Die Samtgemeindeverwaltung schlägt dem Rat vor, die Übernahme der Kita am Grünen Weg abzulehnen.

Quelle: kil

Samtgemeinde Lindhorst (bab). Sie schlägt dem Samtgemeinderat in einer Beschlussempfehlung deshalb vor, den Lindhorster Antrag auf Übernahme der Kindertagesstätte am Grünen Weg abzulehnen. Die entsprechende öffentliche Sitzung ist am Donnerstag. Beginn ist um 19 Uhr im Rathaus, Bahnhofstraße 55a.
Die Gemeinde Lindhorst hatte einen Antrag auf Übernahme der Trägerschaft des Kindergartens durch die Samtgemeinde gestellt. Diese hatte dann die anderen Mitgliedsgemeinden gefragt, ob sie ebenfalls bereit wären, die Kindereinrichtungen zu übertragen (wir berichteten). Die anderen Kommunen wollen ihre Kitas aber weiterhin selbst betreiben. Aus Sicht der Samtgemeinde ist ein kostengünstigerer Betrieb aber nur zu erreichen, „wenn alle Einrichtungen an die Samtgemeinde Lindhorst abgegeben würden“.
Die Verwaltungsspitze habe sich deshalb mit den freien Trägern der Jugendhilfe in Verbindung gesetzt, um die Möglichkeiten zur Übernahme des Lindhorster Kindergartens abzustecken. Diese seien grundsätzlich dazu bereit. Die Samtgemeinde sieht aber keinen Sinn darin, den Kindergarten zu übernehmen, um ihn dann in eine andere Trägerschaft zu übergeben. Sie bietet Lindhorst deshalb Hilfe bei etwaigen Verhandlungen an, hält es aber für sinnvoll, wenn die Gemeinde Lindhorst selbst in Verhandlungen mit den freien Trägern eintritt.
Der Samtgemeinderat wird sich am Donnerstag zudem mit dem Baubetriebshofbericht, der Ferienbetreuung und einigen Zuschussanträgen beschäftigen. Außerdem werden die gewählten Feuerwehrspitzen in das Ehrenbeamtenverhältnis übernommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Samtgemeinde springt nicht ein

Der Samtgemeinderat hat die empfohlenen Beschlüsse der Ausschüsse bestätigt und eine Übernahme des Kindergartens Lindhorst durch die Samtgemeinde abgelehnt. Außerdem folgten die Volksvertreter auch dem Beschlussvorschlag in Sachen Ferienbetreuung. Mangels Personal und aufgrund gegebener Strukturen wird es diese auch künftig für Schüler der Samtgemeinde nicht geben.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg