Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Lindhorst Grünen-Ratsherr kehrt Kollegen den Rücken
Schaumburg Lindhorst Samtgemeinde Lindhorst Grünen-Ratsherr kehrt Kollegen den Rücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.09.2016
Anzeige
Samtgemeinde Lindhorst

Der Grund sei unter anderem der Kuschelkurs der Kommunalwahlkandidaten seiner Partei mit der CDU und die Art der Aufstellung der Listen, die Hinse jetzt für die „falsche Taktik“ hält. Entzündet habe sich der Streit bei der letzten Fraktionssitzung, wie Hinse erklärt. „Da hat es richtig gekracht.“

Die Stimmung sei aufgeladen gewesen, sagt der Ratsherr. Er und Jens Harmening aus Beckedorf seien die einzigen gewesen, die kritisch mit der Aufarbeitung der Wahlstrategie umgegangen seien. Er hat den Eindruck, als gebe es kein „Wir“ mehr innerhalb der Grünen, sondern nur noch Einzelinteressen. Sogar von mangelnder Fairness unter den Grünen redet der Lindhorster.

„Außerdem hat es dem Fass den Boden ausgeschlagen, dass ich mich mit dem SPD-Bürgermeister Hans-Otto Blume getroffen habe“, glaubt er. Für Hinse ein ganz normales Sondierungsgespräch nach einer Wahl, um auszuloten, welche Möglichkeiten die großen Fraktionen den Grünen bei einer etwaigen Zusammenarbeit eröffnen. Es sei unter anderem um den zweiten stellvertretenden Bürgermeisterposten gegangen. Hinse räumt ein, dass er bei entsprechenden Mehrheitsverhältnissen auch für den CDU-Bürgermeister stimmen würde, um mit diesem „etwas Neues auf die Beine zu stellen“. Aber er hätte „nie von einer Koalition gesprochen“ und will inhaltlich selbstständig bleiben.

Hinse hat sich bereits bei der Landesgeschäftsstelle der Grünen erkundigt, ob er als Parteimitglied die Fraktion verlassen könne. Dies sei ihm bestätigt worden. „Jetzt muss ich überlegen, wie ich mich aufstelle“, sagt er. Als Einzelkämpfer habe er in Ausschüssen kein Mitspracherecht, möchte aber mitwirken. Hinse schließt nicht aus, sich einer der großen Fraktionen anzuschließen.
Stefanie Sonnekalb-Unruh, Hinses Stellvertreterin bei den Lindhorster Grünen, kann Hinses Verhalten weder erklären noch nachvollziehen. „Ich bin sehr enttäuscht“, sagt sie.  bab

Der Senioren- und Behindertenbeirat der Samtgemeinde Lindhorst hat ein neues Gefahrenpotenzial ausgemacht: In Lindhorst fahren etliche Radfahrer regelwidrig auf den Gehwegen und dies oft auch noch in entgegengesetzter Richtung.

23.09.2016

Die Wahl zum neuen Samtgemeinderat ist vor dem Hintergrund der Verkleinerung des Gremiums zu sehen. Bisher umfasst der Rat 22 Sitze, eine zusätzliche Stimme hat der Verwaltungschef, Samtgemeindebürgermeister Andreas Günther. Im kommenden Rat werden nur noch 20 Sitze vergeben.

16.09.2016

Verlierer der Wahl zum Samtgemeinderat ist die SPD.

15.09.2016
Anzeige