Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Lindhorst soll Umlage senken

Hinse wagt Versuch Lindhorst soll Umlage senken

Nachdem in der vergangenen Wahlperiode die Gemeinde Beckedorf mit einem Antrag auf Senkung der Samtgemeindeumlage gescheitert ist, versucht es jetzt der fraktionslose Samtgemeinderatsherr Matthias Hinse, Parteimitglied bei Bündnis90/Die Grünen.

Voriger Artikel
Zwischen Sicherheitsinteressen und Freiheit
Nächster Artikel
Geld für den ÖPNV
Quelle: pr.

Samtgemeinde Lindhorst. Außerdem möchte er, dass die Samtgemeinde das Verwaltungsgebäude der Gemeinde Lindhorst an der Bahnhofstraße 55 kauft, um barrierefreie Sitzungsräume zu erhalten. „Die relativ gute finanzielle Situation der Samtgemeinde kann dazu genutzt werden, die Mitgliedsgemeinden finanziell zu entlasten“, schreibt Hinse in seinem Antrag. So komme die Gemeinde ihrer Ausgleichsfunktion nach, argumentiert der Ratsherr.

In seinem zweiten Antrag bezieht er sich darauf, dass der Senioren- und Behindertenbeirat aufgezeigt habe, dass das Rathaus erhebliche Mängel aufweise. Mit dem Kauf des Nachbargebäudes könnten nach Hinses Meinung barrierefreie Verwaltungsräume und ein ebensolcher Ratssaal geschaffen werden. Außerdem sei noch Platz, der Vereinen und Organisationen zur Verfügung gestellt werden könne. Es könnten zudem Verwaltungsräume an die Kommune Lindhorst vermietet werden. Der Samtgemeinderat entscheidet über die Anträge am Donnerstag, 26. Januar. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr im Ratssaal. bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg